LösenAnheftenSchließen

AMP8000 | Dezentrale Servoantriebe

Die AMP8000-Idee: Servoverstärker integriert, Footprint minimiert

Mit dem dezentralen Servoantriebssystem AMP8000 wird der Servoverstärker aus dem Schaltschrank direkt in die Maschine verlagert. Im Zusammenspiel mit den weiteren Komponenten zur Einspeisung (AMP8600), Verteilung (AMP8800) und Kopplung an einen konventionellen Servoverstärkerverbund (AX883x) bietet der dezentrale Servoantrieb AMP8000 eine kompakte und flexible Lösung für modulare Maschinen.

Der dezentrale Servoantrieb AMP8000 besteht aus einer Kombination der bewährten Servomotoren AM8000 mit einem hocheffizienten Servoverstärker. Neuartige Leistungselektronik mit Coldswitch-Technologie begrenzt Leistungsverluste auf ein bislang unerreicht niedriges Niveau – und der für die Elektronik erforderliche Bauraum wird auf ein absolutes Minimum reduziert. Der Motor behält dabei seine ursprüngliche Kontur; er bleibt anbaukompatibel und erreicht nahezu die gleichen Leistungsdaten wie eine vergleichbare Motor-Servoverstärker-Kombination ohne angebaute Leistungselektronik. Das hilft bei der Auslegung und man behält die volle Flexibilität, um je nach Bedarf auf IP-20- oder IP-65-Lösungen zurückzugreifen.

Die integrierten sicheren Single- oder Multiturn-Encoder befähigen den AMP8000 für den Einsatz in Applikationen, in denen funktionale Sicherheit gefordert ist. Zusätzlich kann in den meisten Fällen auf einen mechanischen Endschalter verzichtet werden. Der AMP8000 wird mit einer EtherCAT-P-Leitung angeschlossen; weitere Anschlüsse werden für den Betrieb nicht benötigt.

Wichtig für den Konstrukteur ist, dass er die Antriebstechnik mit Hilfe des AMP8000-Systems vollständig in das Maschinendesign integrieren kann. Sogar unterschiedliche Servosysteme können miteinander verbunden werden, um einen energetisch sinnvollen Energieaustausch zu ermöglichen.

Highlights

  • Reduzierung des Platzbedarfs im Schaltschrank durch Integration des Servoverstärkers direkt in den Motor
  • keine Änderung des Maschinendesigns erforderlich: mechanische Kompatibilität von Flansch und Welle zum AM8000
  • minimale Reduzierung der Motor-Leistungsdaten durch hocheffiziente und thermisch isolierte Leistungselektronik
  • Sicherheitsfunktion STO/SS1 in Serie, optional TwinSAFE Safe Motion mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen

Ihre Auswahl:
    Einträge pro Seite
    Inhalte werden geladen ...