LösenAnheftenSchließen

Unternehmenszentrale Schweiz
Beckhoff Automation AG

Rheinweg 7
8200 Schaffhausen, Schweiz

+41 52 633 40 40
info@beckhoff.ch
www.beckhoff.ch

Technischer Support Schaffhausen Schweiz (Deutsch)

+41 52 633 40 40
support@beckhoff.ch
Kontaktformular

Technischer Support Arbon Schweiz (Deutsch)

+41 71 447 10 80
support@beckhoff.ch

Technischer Support Lyssach Schweiz (Deutsch)

+41 34 447 44 88
support@beckhoff.ch

Technischer Support Schweiz (Französisch)

+41 24 447 27 00
support@beckhoff.ch

Technischer Support Schweiz (Italienisch)

+41 91 792 24 40
support@beckhoff.ch

EtherCAT P | Die neue Einkabellösung auf dem Weg zur schaltschranklosen Automatisierung

17.09.2020

EtherCAT P | Die neue Einkabellösung auf dem Weg zur schaltschranklosen Automatisierung

EtherCAT P vereint Kommunikation und Power auf einem 4-adrigen Standard-Ethernet-Kabel.

Weitere Informationen zu diesem Video

EPP1004-0061

Die EtherCAT Box EPP1004-0061 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP1008-0001

Die EtherCAT Box EPP1008-0001 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP1008-0002

Die EtherCAT Box EPP1008-0002 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPP1008-0022

Die EtherCAT Box EPP1008-0022 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP1018-0001

Die EtherCAT Box EPP1018-0001 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP1018-0002

Die EtherCAT Box EPP1018-0002 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPP1258-0001

Die EtherCAT-P-Box EPP1258-0001 mit digitalen Eingängen erfasst schnelle binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Die Signale 0 und 1 werden mit einem Zeitstempel versehen, der mit einer Auflösung von 1 ns den Zeitpunkt des letzten Flankenwechsels angibt. Mit dieser Technologie lassen sich Signalverläufe zeitlich exakt nachvollziehen und systemweit mit den Distributed Clocks in Beziehung setzen. Eine maschinenweite, parallele Hardwareverdrahtung von Digitaleingängen oder Encodersignalen zu Synchronisationszwecken kann mit dieser Technik oft entfallen. Somit werden zeitäquidistante Reaktionen weitgehend unabhängig von der Buszykluszeit möglich.

EPP1258-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP1258-0002 mit digitalen Eingängen erfasst schnelle binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Die Signale 0 und 1 werden mit einem Zeitstempel versehen, der mit einer Auflösung von 1 ns den Zeitpunkt des letzten Flankenwechsels angibt. Mit dieser Technologie lassen sich Signalverläufe zeitlich exakt nachvollziehen und systemweit mit den Distributed Clocks in Beziehung setzen. Eine maschinenweite, parallele Hardwareverdrahtung von Digitaleingängen oder Encodersignalen zu Synchronisationszwecken kann mit dieser Technik oft entfallen. Somit werden zeitäquidistante Reaktionen weitgehend unabhängig von der Buszykluszeit möglich.

EPP1518-0002

Die EtherCAT Box EPP1518-0002 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Anschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPP1809-0021

Die EtherCAT Box EPP1809-0021 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP1809-0022

Die EtherCAT Box EPP1809-0022 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPP1816-0003

Die EtherCAT Box EPP1816-0003 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über Steckverbinder mit Federkrafttechnik, optional erhältlich in 1- und 3-poliger Ausführung. Die Baugruppe wird ohne Steckverbinder ausgeliefert. Durch die kompakte Steckebene lassen sich mit der EPP1816-0003 auf kleinstem Raum sechzehn Signale aus dem Feld per EtherCAT übertragen. Die Sensoren werden aus der Steuerspannung US mit 0,5 A kurzschlussfest versorgt. Die Lastspannung UP wird im Eingangsmodul nicht verwendet.

EPP1816-0008

Die EtherCAT Box EPP1816-0008 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über einen 25-poligen D-Sub-Steckverbinder. Ein IP-67-Stecker zum Anschluss der Eingänge ist optional erhältlich. Durch die kompakte Steckebene lassen sich mit der EPP1816-0008 auf kleinstem Raum sechzehn Signale aus dem Feld per EtherCAT übertragen. Die Sensoren werden aus der Steuerspannung US mit 0,5 A kurzschlussfest versorgt. Die Lastspannung UP wird im Eingangsmodul nicht verwendet.

EPP1816-3008

Die EtherCAT Box EPP1816-3008 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über einen 25-poligen D-Sub-Steckverbinder. Ein IP-67-Stecker zum Anschluss der Eingänge ist optional erhältlich. Durch die kompakte Steckebene lassen sich mit der EPP1816-3008 auf kleinstem Raum sechzehn Signale aus dem Feld per EtherCAT übertragen. Die Sensoren werden aus der Steuerspannung US mit 0,5 A kurzschlussfest versorgt. Die Lastspannung UP wird im Eingangsmodul nicht verwendet.

EPP1819-0021

Die EtherCAT Box EPP1819-0021 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP1819-0022

Die EtherCAT Box EPP1819-0022 mit digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPP2008-0001

Die EtherCAT Box EPP2008-0001 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP2008-0002

Die EtherCAT Box EPP2008-0002 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar.

EPP2008-0022

Die EtherCAT Box EPP2008-0022 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse ist ein Kanal verfügbar.

EPP2028-0001

Die EtherCAT Box EPP2028-0001 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 2,0 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP2028-0002

Die EtherCAT Box EPP2028-0002 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 2,0 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar.

EPP2038-0001

Die EtherCAT Box EPP2038-0001 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 2,0 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt.

EPP2038-0002

Die EtherCAT Box EPP2038-0002 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 2,0 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt.

EPP2308-0001

Die EtherCAT Box EPP2308-0001 kombiniert vier digitale Eingänge (vier M8-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (vier M8-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP2308-0002

Die EtherCAT Box EPP2308-0002 kombiniert vier digitale Eingänge (zwei M12-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (zwei M12-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ausgänge werden über Up versorgt. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt.

EPP2316-0003

Die EtherCAT Box EPP2316-0003 kombiniert acht digitale Eingänge (obere Buchsenleiste) und acht digitale Ausgänge (untere Buchsenleiste) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über den optionalen Steckverbinder angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über Steckverbinder mit Federkrafttechnik, optional erhältlich in 1- und 3-poliger Ausführung. Die Baugruppe wird ohne Steckverbinder ausgeliefert.

EPP2316-0008

Die EtherCAT Box EPP2316-0008 kombiniert acht digitale Eingänge und acht digitale Ausgänge auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über den optionalen Steckverbinder angezeigt;der Signalanschluss erfolgt über einen 25-poligen D-Sub-Steckverbinder. Ein IP-67-Stecker zum Anschluss der Eingänge ist optional erhältlich.

EPP2318-0001

Die EtherCAT Box EPP2318-0001 kombiniert vier digitale Eingänge (vier M8-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (vier M8-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren.

EPP2318-0002

Die EtherCAT Box EPP2318-0002 kombiniert vier digitale Eingänge (zwei M12-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (zwei M12-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ausgänge werden über UP versorgt. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt.

EPP2328-0001

Die EtherCAT Box EPP2328-0001 kombiniert vier digitale Eingänge (vier M8-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (vier M8-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 2,0 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 4 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ausgänge werden über UP versorgt. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt.

EPP2328-0002

Die EtherCAT Box EPP2328-0002 kombiniert vier digitale Eingänge (zwei M12-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (zwei M12-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 2,0 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 4 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren.

EPP2334-0061

Die EtherCAT Box EP2334-0061 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich.Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A und sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ein- und Ausgänge werden über UP versorgt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder. Aufgrund des sehr kompakten Aufbaus und der Signalanzahl eignet sich die EPP2334-0061 besonders, um verteilte, dezentrale Sensoren und Aktoren an EtherCAT P anzubinden.

EPP2338-0001

Die EtherCAT Box EPP2338-0001 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A und sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ein- und Ausgänge werden über UP versorgt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP2338-0002

Die EtherCAT Box EPP2338-0002 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2 und 4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A und sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ein- und Ausgänge werden über UP versorgt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPP2338-1001

Die EtherCAT Box EPP2338-1001 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms.

EPP2338-1002

Die EtherCAT Box EPP2338-1002 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2 und 4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms.

EPP2339-0003

Die EtherCAT Box EPP2339-0003 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2339-0021

Die EtherCAT Box EPP2339-0021 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2339-0022

Die EtherCAT Box EPP2339-0022 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2 und 4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich; die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2349-0021

Die EtherCAT Box EPP2349-0021 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2349-0022

Die EtherCAT Box EPP2349-0022 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2&4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2624-0002

Die EtherCAT Box EPP2624-0002 besitzt vier Relais mit je einem Schließerkontakt, die durch die SPS über EtherCAT potenzialfrei angesteuert werden können. Die Relaiskontakte sind jeweils bis 25 V AC bzw. 30 V DC nutzbar. Der Signalzustand der einzelnen Kanäle wird durch Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Die Stromversorgung wird durchgereicht.

EPP2809-0021

Die EtherCAT Box EPP2809-0021 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt.

EPP2809-0022

Die EtherCAT Box EPP2809-0022 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt.

EPP2816-0004

Die EtherCAT Box EPP2816-0004 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Ein Ausgangskurzschluss wird erkannt und an die Steuerungsebene weitergeleitet. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt.

EPP2816-0008

Die EtherCAT Box EPP2816-0008 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Ein Ausgangskurzschluss wird erkannt und an die Steuerungsebene weitergeleitet. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt.

EPP2816-0010

Die EtherCAT Box EPP2816-0010 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Ein Ausgangskurzschluss wird erkannt und an die Steuerungsebene weitergeleitet. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt.

EPP2817-0008

Die EtherCAT Box EPP2817-0008 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die Ausgänge verarbeiten einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich.

EPP2308-0001

Die EtherCAT Box EPP2308-0001 kombiniert vier digitale Eingänge (vier M8-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (vier M8-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP2308-0002

Die EtherCAT Box EPP2308-0002 kombiniert vier digitale Eingänge (zwei M12-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (zwei M12-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ausgänge werden über Up versorgt. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt.

EPP2316-0003

Die EtherCAT Box EPP2316-0003 kombiniert acht digitale Eingänge (obere Buchsenleiste) und acht digitale Ausgänge (untere Buchsenleiste) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über den optionalen Steckverbinder angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über Steckverbinder mit Federkrafttechnik, optional erhältlich in 1- und 3-poliger Ausführung. Die Baugruppe wird ohne Steckverbinder ausgeliefert.

EPP2316-0008

Die EtherCAT Box EPP2316-0008 kombiniert acht digitale Eingänge und acht digitale Ausgänge auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über den optionalen Steckverbinder angezeigt;der Signalanschluss erfolgt über einen 25-poligen D-Sub-Steckverbinder. Ein IP-67-Stecker zum Anschluss der Eingänge ist optional erhältlich.

EPP2318-0001

Die EtherCAT Box EPP2318-0001 kombiniert vier digitale Eingänge (vier M8-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (vier M8-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren.

EPP2318-0002

Die EtherCAT Box EPP2318-0002 kombiniert vier digitale Eingänge (zwei M12-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (zwei M12-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ausgänge werden über UP versorgt. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt.

EPP2328-0001

Die EtherCAT Box EPP2328-0001 kombiniert vier digitale Eingänge (vier M8-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (vier M8-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 2,0 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 4 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ausgänge werden über UP versorgt. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt.

EPP2328-0002

Die EtherCAT Box EPP2328-0002 kombiniert vier digitale Eingänge (zwei M12-Buchsen oben) und vier digitale Ausgänge (zwei M12-Buchsen unten) auf einem Gerät. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 2,0 A, sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 4 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren.

EPP2334-0061

Die EtherCAT Box EP2334-0061 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich.Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A und sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ein- und Ausgänge werden über UP versorgt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder. Aufgrund des sehr kompakten Aufbaus und der Signalanzahl eignet sich die EPP2334-0061 besonders, um verteilte, dezentrale Sensoren und Aktoren an EtherCAT P anzubinden.

EPP2338-0001

Die EtherCAT Box EPP2338-0001 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A und sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ein- und Ausgänge werden über UP versorgt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M8-Steckverbinder.

EPP2338-0002

Die EtherCAT Box EPP2338-0002 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2 und 4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A und sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über einen internen, kurzschlussfesten Treiberbaustein mit insgesamt 0,5 A für alle Sensoren. Die Ein- und Ausgänge werden über UP versorgt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPP2338-1001

Die EtherCAT Box EPP2338-1001 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms.

EPP2338-1002

Die EtherCAT Box EPP2338-1002 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2 und 4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 3,0 ms.

EPP2339-0003

Die EtherCAT Box EPP2339-0003 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2339-0021

Die EtherCAT Box EPP2339-0021 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2339-0022

Die EtherCAT Box EPP2339-0022 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2 und 4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich; die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2349-0021

Die EtherCAT Box EPP2349-0021 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 4 des M8) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP2349-0022

Die EtherCAT Box EPP2349-0022 verfügt über 16 digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2&4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, so dass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird.

EPP3174-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP3174-0002 verfügt über vier analoge Eingänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von -10 bis +10 V oder im Bereich von 0/4…20 mA verarbeiten. Die Spannung bzw. der Eingangsstrom wird mit einer Auflösung von 16 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Die vier Eingangskanäle sind Differenzeingänge und besitzen ein gemeinsames, internes Massepotenzial. Die Eingangsfilter und damit verbunden die Wandlungszeiten sind in weiten Bereichen einstellbar. Die Skalierung der Eingänge kann bei Bedarf verändert werden; eine automatische Grenzwertüberwachung steht ebenfalls zur Verfügung. Parametriert wird über EtherCAT. Die Parameter werden auf der Baugruppe gespeichert.

EPP3184-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP3184-0002 verfügt über vier analoge Eingänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von -10/0 bis +10 V oder im Bereich von 0/4…20 mA verarbeiten. Die Spannung bzw. der Eingangsstrom wird mit einer Auflösung von 16 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Die vier Eingangskanäle sind Single-ended-Eingänge und besitzen ein gemeinsames, internes Massepotenzial. Die Eingangsfilter und damit verbunden die Wandlungszeiten sind in weiten Bereichen einstellbar. Die Skalierung der Eingänge kann bei Bedarf verändert werden; eine automatische Grenzwertüberwachung steht ebenfalls zur Verfügung. Parametriert wird über EtherCAT. Die Parameter werden auf der Baugruppe gespeichert.

EPP3204-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP3204-0002 mit analogen Eingängen erlaubt den direkten Anschluss von Widerstandssensoren. Die Schaltung der Baugruppe kann Sensoren in 2-, 3- und 4-Leiteranschlusstechnik betreiben. Die Linearisierung über den gesamten Temperaturbereich wird durch einen Mikroprozessor realisiert. Der Temperaturbereich ist frei wählbar. Die Baugruppe kann auch zur reinen Widerstandsmessung eingesetzt werden; die Ausgabe erfolgt dann direkt in Ohm. Die Standardeinstellung der Baugruppe ist: Auflösung 0,1 °C im Temperaturbereich der Pt100-Sensoren in 2-Leiteranschlusstechnik. Sensorstörungen, wie z. B. Drahtbruch, werden über Error-LEDs angezeigt. Die Baugruppe verfügt über vielfältige Features, wobei die Defaultwerte so gewählt wurden, dass eine Konfiguration meist nicht erforderlich ist. Die Eingangsfilter und damit verbunden die Wandlungszeiten sind in weiten Bereichen einstellbar, mehrere Datenausgabeformate stehen zur Wahl. Die Skalierung der Eingänge kann bei Bedarf verändert werden, eine automatische Grenzwertüberwachung steht ebenfalls zur Verfügung. Parametriert wird über EtherCAT.

EPP3314-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP3314-0002 mit analogen Eingängen erlaubt den direkten Anschluss von vier Thermoelementen. Die Schaltung der Baugruppe kann Thermoelementsensoren in 2-Leitertechnik betreiben. Die Linearisierung über den gesamten Temperaturbereich wird durch einen Mikroprozessor realisiert. Der Temperaturbereich ist frei wählbar. Die Error-LEDs zeigen Drahtbruch an. Die Kaltstellenkompensation erfolgt durch Temperaturmessung in den Anschlusssteckern. Somit können Standardverlängerungsleitungen angeschlossen werden. Mit der EPP3314-0002 ist auch mV-Messung möglich.

EPP3632-0001

Die EtherCAT-P-Box EPP3632-0001 ist ein 2-kanaliges Oversampling-Interface für bis zu zwei IEPE-Sensoren im 2-Leiteranschluss. Der Strom der integrierten Konstantstromquelle ist in Abhängigkeit von Sensor und Leitungslänge für jeden Kanal getrennt auf 2, 4 oder 8 mA einstellbar. Das Eingangssignal wird nach dem Oversampling-Prinzip mit einer Abtastrate von bis zu 50 kSamples pro Kanal und Sekunde erfasst. Durch Distributed Clocks können die Messwerte in Bezug zu anderen Anlagenteilen gesetzt werden. Bis auf die Filterung findet in der EPP3632-0001 keine Vorverarbeitung der Schwingungsamplitudenwerte statt, dies obliegt allein der abrufenden Steuerung. Durch einstellbare Filter und Versorgungsströme lässt sich das Interface auf die applikationsspezifischen Anforderungen anpassen. Zur Auswertung der Signale in der Steuerung bietet die TC3-Condition-Monitoring-Bibliothek umfangreiche Algorithmen, so dass sich die Performance- und Flexibilitätsvorteile der PC-Plattform voll ausnutzen lassen.

EPP3744-0041

Die EtherCAT-P-Box EPP3744-0041 mit sechs digitalen Ein-, zwei digitalen Ausgängen und vier Druckeingängen erfasst diese Signale und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss der digitalen Signale erfolgt über 4-polige M8-Steckverbinder.

EPP3744-1041

Die EtherCAT-P-Box EPP3744-1041 mit sechs digitalen Ein-, zwei digitalen Ausgängen und vier Druckeingängen erfasst diese Signale und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss der digitalen Signale erfolgt über 4-polige M8-Steckverbinder.

EPP3752-0000

Die EtherCAT-P-Box EPP3752-0000 verfügt über zwei interne 3-Achs-Beschleunigungssensoren mit 10 Bit und einen wählbaren Messbereich von ±2 g, ±4 g, ±8 g und ±16 g. Die Abtastfrequenz beträgt 1 Hz bis 5 kHz. Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich über Vibrations- und Schock-/Schwingungserfassung, aber auch eine Neigungserfassung in allen drei Achsen ist möglich. Durch die Messung mit zwei um jeweils 90° versetzte Sensoren kann die Steuerung eine Plausibilitätsprüfung der Daten durchführen. Erweiterte, integrierte Filterfunktionen erlauben eine Vorverarbeitung und Skalierung der erfassten Daten, um Störungen herauszufiltern und die Steuerung zu entlasten.

EPP4314-1002

Die EtherCAT-P-Box EPP4314-1002 verfügt über zwei analoge Eingänge, zwei analoge Ausgänge und zwei digitale Eingänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von ±10 oder ±20 mA verarbeiten bzw. erzeugen. Die Auflösung der Stromsignale erfolgt mit 16 Bit.

EPP4374-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP4374-0002 verfügt über zwei analoge Eingänge und zwei analoge Ausgänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von -10 bis +10 V oder im Bereich von 0/4…20 mA verarbeiten bzw. erzeugen. Die Auflösung der Stromsignale erfolgt mit 16 Bit, die der Spannungssignale ebenfalls mit 16 Bit, vorzeichenbehaftet.

EPP4174-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP4174-0002 verfügt über vier analoge Ausgänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von -10 bis +10 V oder im Bereich von 0/4 bis 20 mA erzeugen. Die Spannung bzw. der Ausgangsstrom wird mit einer Auflösung von 15 Bit (Default) galvanisch getrennt zur Prozessebene gespeist. Die Skalierung der Ausgänge lässt sich bei Bedarf verändern.

EPP4314-1002

Die EtherCAT-P-Box EPP4314-1002 verfügt über zwei analoge Eingänge, zwei analoge Ausgänge und zwei digitale Eingänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von ±10 oder ±20 mA verarbeiten bzw. erzeugen. Die Auflösung der Stromsignale erfolgt mit 16 Bit.

EPP4374-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP4374-0002 verfügt über zwei analoge Eingänge und zwei analoge Ausgänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von -10 bis +10 V oder im Bereich von 0/4…20 mA verarbeiten bzw. erzeugen. Die Auflösung der Stromsignale erfolgt mit 16 Bit, die der Spannungssignale ebenfalls mit 16 Bit, vorzeichenbehaftet.

EPP5001-0002

Die EtherCAT Box EPP5001-0002 ist ein SSI-Master zum direkten Anschluss eines Absolutgebers mit SSI (Synchron-Serielle Schnittstelle). Es werden sowohl Singleturn- als auch Multiturn-Encoder unterstützt. Als Geberanschluss wird eine 8-polige M12-Buchse verwendet. Die 24-V-Versorgung des Gebers erfolgt direkt über die M12-Buchse der Box. Umfangreiche Parametriermöglichkeiten erlauben eine optimale Anpassung an verschiedene Encodertypen.

EPP5101-0002

Die EtherCAT Box EPP5101-0002 ist ein Interface zum direkten Anschluss von Inkremental-Encodern mit Differenzsignalen (RS422) oder TTL-Single-Ended-Signalen. Es können Eingangsfrequenzen bis zu 1 MHz ausgewertet werden. Der C-Eingang kann optional als Latch-Eingang genutzt werden. Die 5-V- Versorgung des Gebers erfolgt direkt über die M12-Buchse der EPP5101-0002.

EPP5101-0011

Die EtherCAT Box EPP5101-0011 ist ein Interface zum direkten Anschluss von Inkremental-Encodern mit Differenzsignalen (RS422) oder TTL-Single-Ended-Signalen. Es können Eingangsfrequenzen bis zu 1 MHz ausgewertet werden. Zwei zusätzliche 24-V-Digital-Eingänge stehen zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Über den Statuseingang kann der Störmeldeausgang eines Encoders angeschlossen und ausgewertet werden. Die 5-V-Versorgung des Gebers erfolgt direkt über die D-Sub-Buchse der EPP5101-0011.

EPP5101-1002

Die EtherCAT Box EPP5101 -1002 ist ein Interface zum direkten Anschluss von Inkremental-Encodern mit Differenzsignalen (RS422) oder TTL-Single-Ended-Signalen. Es können Eingangsfrequenzen bis zu 1 MHz ausgewertet werden. Der C-Eingang kann optional als Latch-Eingang genutzt werden. Die 24-V-Versorgung des Gebers erfolgt direkt über die M12-Buchse der EPP5101-1002.

EPP5151-0002

Die EtherCAT Box EPP5151-0002 ist ein Interface zu 24-V-DC-Single-ended-Signalen. Es können Eingangsfrequenzen bis zu 1 MHz ausgewertet werden. Zwei zusätzliche 24-V-Digital-Eingänge stehen zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Über den Statuseingang kann der Störmeldeausgang eines Encoders angeschlossen und ausgewertet werden. Die 24-V-Versorgung des Gebers erfolgt direkt über die D-Sub-Buchse der EPP5151-0002.

EPP6001-0002

Das serielle Schnittstellenmodul EPP6001-0002 ermöglicht den Anschluss von Geräten mit einer RS232- oder RS422/RS485-Schnittstelle. Das Modul überträgt die Daten volltransparent zum überlagerten Automatisierungsgerät. Der aktive serielle Kommunikationskanal arbeitet unabhängig vom überlagerten Bussystem im Vollduplexbetrieb mit bis zu 115.200 Baud, wobei 864-Byte-Empfangs- und 128-Byte-Sendepuffer zur Verfügung stehen. Die 1-kanalige Variante verfügt über eine erhöhte Endgeräte-Stromversorgung bis 1 A, die Steckerbelegung ist abhängig von der ausgewählten Schnittstelle. Die beiden integrierten digitalen Ein-/Ausgänge erlauben den Anschluss zusätzlicher Sensoren/Aktoren, um z. B. den Lesevorgang des Barcodelesers zu triggern oder abhängig vom Ergebnis eine Aktion auszulösen. In Verbindung mit dem TwinCAT Virtual Serial COM Driver kann die EPP6001-0002 als normale Windows-COM-Schnittstelle genutzt werden.

EPP6002-0002

Das serielle Schnittstellenmodul EPP6002-0002 ermöglicht den Anschluss von Geräten mit zwei RS232- oder RS422/RS485-Schnittstellen. Das Modul überträgt die Daten volltransparent zum überlagerten Automatisierungsgerät. Der aktive serielle Kommunikationskanal arbeitet unabhängig vom überlagerten Bussystem im Vollduplexbetrieb mit bis zu 115.200 Baud, wobei 864-Byte-Empfangs- und 128-Byte-Sendepuffer zur Verfügung stehen. Die Steckerbelegung ist abhängig von der Schnittstelle, je Kanal kann ausgewählt werden, ob RS232 oder RS422/RS485 genutzt wird. In Verbindung mit dem TwinCAT Virtual Serial COM Driver kann die EPP6002-0002 als normale Windows-COM-Schnittstelle genutzt werden.

EPP6090-0000

Die Displaybox EPP6090-0000 verfügt über ein beleuchtetes, reflexarmes LC-Display mit zwei Zeilen à 16 Zeichen. Sie kann z. B. für die Anzeige von Statusmeldungen oder Diagnoseinformationen verwendet werden. Ein nicht zurücksetzbarer Betriebsstundenzähler ist integriert und kann sowohl angezeigt als auch über die Steuerung ausgelesen werden.

EPP6228-0022

Das IO-Link-Modul EPP6228 ermöglicht den Anschluss von bis zu acht IO-Link-Teilnehmern, den sogenannten IO-Link-Devices. Dies können IO-Link-Box-Module, Aktoren, Sensoren oder Kombinationen aus beiden sein. Die Verbindung zwischen dem Modul und dem Teilnehmer erfolgt als Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Die EtherCAT-P-Box wird über den EtherCAT-Master parametriert. IO-Link ist als intelligentes Bindeglied zwischen der Feldbusebene und dem Sensor angelegt, wobei Parametrierungsinformationen über die IO-Link-Verbindung bidirektional ausgetauscht werden können. Die Parametrierung der IO-Link-Devices mit Servicedaten kann aus TwinCAT heraus über ADS erfolgen oder sehr komfortabel über das integrierte IO-Link-Konfigurationstool. Neben den IO-Link-Kanälen verfügt die EPP6228 über acht digitale Eingänge auf dem Pin 2 der jeweiligen M12-Buchse.

EPP7041-1002

Die EtherCAT-P-Box EPP7041-1002 ist für den direkten Anschluss unterschiedlicher Schrittmotoren vorgesehen. Die PWM-Endstufen für zwei Motorspulen sind bei geringster Bauform, zusammen mit zwei Eingängen für Endlagenschalter, in der Baugruppe untergebracht und decken einen großen Spannungs- und Strombereich ab. Mit einigen Parametern kann die EPP7041-1002 an den Motor und die Anwendung angepasst werden. Ein besonders ruhiger und präziser Motorlauf ist durch ein 64-fach-Microstepping sichergestellt. Durch den Anschluss eines Inkremental-Encoders ist die Realisierung einer einfachen Servoachse möglich. Zwei digitale Eingänge und ein digitaler 0,5-A-Ausgang erlauben die Verbindung von Endschaltern und Motorbremse.

EPP7041-3002

Die EtherCAT-P-Box EPP7041-3002 ist für den direkten Anschluss unterschiedlicher Schrittmotoren vorgesehen. Die PWM-Endstufen für zwei Motorspulen decken einen großen Spannungs- und Strombereich ab. Mit einigen Parametern kann die EPP7041-3002 an den Motor und die Anwendung angepasst werden. Ein besonders ruhiger und präziser Motorlauf ist durch ein 256-fach-Microstepping sichergestellt. Durch den Anschluss eines Inkremental-Encoders ist die Realisierung einer einfachen Servoachse möglich. Zwei digitale Eingänge und ein digitaler 0,5-A-Ausgang erlauben die Verbindung von Endschaltern und Motorbremse.

EPP7342-0002

Die EtherCAT-P-Box EPP7342 ermöglicht den direkten Betrieb von zwei DC-Motoren. Drehzahl und Position werden durch einen 16-Bit-Wert vom Automatisierungsgerät vorgegeben. Durch den Anschluss eines Inkremental-Encoders (24 V DC, single-ended) ist die Realisierung einer einfachen Servoachse möglich. Die Ausgangsstufe ist überlast- und kurzschlusssicher. Die EtherCAT-P-Box enthält zwei Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird. Die LEDs ermöglichen eine schnelle Vor-Ort-Diagnose.

EPP1111-0000

Die EtherCAT-P-Box EPP1111 verfügt über drei dezimale ID-Switche, mit denen Gruppen von EtherCAT-Komponenten eine ID zugeordnet werden kann. Diese Gruppe kann an beliebiger Stelle im EtherCAT-P-Netzwerk vorhanden sein, wodurch variable Topologien und Hot-Connect-Gruppen einfach zu realisieren sind.

EPP1321-0060

Die 1-Kanal-EtherCAT-zu-EtherCAT-P-Einspeisung in IP 67 ermöglicht einen flexiblen Wechsel von EtherCAT zu EtherCAT P. Die Stromtragfähigkeit von 3 A je US und UP des EtherCAT-P-Segments erlaubt den Einsatz einer Vielzahl von Sensoren und Aktoren. Bei größeren oder weit verzweigten Maschinen/Anlagen ist ggfs. eine Neueinspeisung der Spannungen erforderlich. Mit dem EtherCAT-P-Sternverteiler EPP1332-0001 mit Spannungsauffrischung kann sowohl US als auch UP an jeder Stelle beliebig neu eingespeist werden.

EPP1322-0001

Zum flexiblen Topologieaufbau stehen die EtherCAT-P-Sternverteiler EPP1322-0001 in IP 67 zur Auswahl. Die Stromtragfähigkeit von 3 A je US und UP je EtherCAT-P-Segment erlaubt bereits den Einsatz einer Vielzahl von Sensoren und Aktoren. Bei größeren oder weit verzweigten Maschinen/Anlagen ist ggfs. eine Neueinspeisung der Spannungen erforderlich. Mit dem EtherCAT-P-Sternverteiler EPP1332-0001 mit Auffrischung kann sowohl US als auch UP an jeder Stelle beliebig neu eingespeist werden.

EPP1332-0001

Zum flexiblen Topologieaufbau stehen die EtherCAT-P-Sternverteiler EPP1322-0001 in IP 67 zur Auswahl. Die Stromtragfähigkeit von 3 A je US und UP je EtherCAT-P-Segment erlaubt bereits den Einsatz einer Vielzahl von Sensoren und Aktoren. Bei größeren oder weit verzweigten Maschinen/Anlagen ist ggfs. eine Neueinspeisung der Spannungen erforderlich. Mit dem EtherCAT-P-Sternverteiler EPP1332-0001 mit Auffrischung kann sowohl US als auch UP an jeder Stelle beliebig neu eingespeist werden.

EPP1342-0001

Zum flexiblen Topologieaufbau stehen die EtherCAT-P-Sternverteiler EPP1322-0001 in IP 67 zur Auswahl. Die Stromtragfähigkeit von 3 A je US und UP je EtherCAT-P-Segment erlaubt bereits den Einsatz einer Vielzahl von Sensoren und Aktoren. Bei größeren oder weit verzweigten Maschinen/Anlagen ist ggfs. eine Neueinspeisung der Spannungen erforderlich. Mit dem EtherCAT-P-Sternverteiler EPP1332-0001 mit Auffrischung kann sowohl US als auch UP an jeder Stelle beliebig neu eingespeist werden.

EPP9001-0060

Die EtherCAT-P-Box EPP9001-0060 wandelt das ankommende EtherCAT-P-Signal (rote M8-Buchse, EtherCAT-P-kodiert) in ein EtherCAT-Signal (grüne M8-Buchse) um. Zusätzlich befindet sich auf der EtherCAT-P-Box die Spannungsauskopplung von den Spannungen US und UP (schwarze M8-Buchse). Die EPP9001-0060 ist ein aktiver EtherCAT-Teilnehmer, d. h. sie taucht im EtherCAT-Prozessabbild des EtherCAT-Masters, z. B. TwinCAT, auf.

EPP9022-0060

Die EtherCAT-P-Box EPP9022-0060 eignet sich zur Diagnose und Messung der Spannungen US und UP sowie Ströme IS und IP bzw. zur Messung dieser Größen sowohl temporär während der Inbetriebnahme als auch dauerhaft im Anlagenbetrieb. Über LEDs (grün, gelb und rot) wird der Spannungsbereich auf der Box auch ohne einen EtherCAT-Master angezeigt. In einem laufenden EtherCAT-Netzwerk können die Werte von US, UP, IS und IP auch als Prozessdaten im Master ausgelesen werden. Die Spannungslevels zur Anzeige der LEDs können per CoE angepasst werden.

EPP9022-9060

Die EtherCAT-P-Box EPP9022-9060 in platzsparender Bauform eignet sich zur Diagnose und Messung der Spannungen US und UP sowie Ströme IS und IP bzw. zur Messung dieser Größen sowohl temporär während der Inbetriebnahme als auch dauerhaft im Anlagenbetrieb. Über LEDs (grün, gelb und rot) wird der Spannungsbereich auf der Box auch ohne einen EtherCAT-Master angezeigt. In einem laufenden EtherCAT-Netzwerk können die Werte von US, UP, IS und IP auch als Prozessdaten im Master ausgelesen werden. Die Spannungslevel zur Anzeige der LEDs können per CoE angepasst werden. Zusätzlich befindet sich auf der EPP9022-9060 eine M8-Power-Buchse, an der ein externes Multimeter zum Messen der Spannungen angeschlossen werden kann.