LösenAnheftenSchließen

Unternehmenszentrale Schweiz
Beckhoff Automation AG

Rheinweg 7
8200 Schaffhausen, Schweiz

+41 52 633 40 40
info@beckhoff.ch
www.beckhoff.ch

Technischer Support Schaffhausen Schweiz (Deutsch)

+41 52 633 40 40
support@beckhoff.ch
Kontaktformular

Technischer Support Arbon Schweiz (Deutsch)

+41 71 447 10 80
support@beckhoff.ch

Technischer Support Lyssach Schweiz (Deutsch)

+41 34 447 44 88
support@beckhoff.ch

Technischer Support Yverdon (Französisch)

+41 24 447 27 00
support@beckhoff.ch

Technischer Support Losone (Italienisch)

+41 91 792 24 40
support@beckhoff.ch

13.11.2016

EtherCAT-Steckmodule: Busklemmen für die Leiterkarte

EtherCAT-Steckmodule: Busklemmen für die Leiterkarte

Plug & Work – Effiziente I/O-Lösung für Serienanwendungen mit mittleren und hohen Stückzahlen Die EtherCAT-Steckmodule EJxxxx basieren elektronisch auf dem bekannten EtherCAT-I/O-System und lassen sich durch ihre Bauform direkt auf eine Leiterkarte aufstecken. Die Leiterkarte als anwendungsspezifisches Signal-Distribution-Board verteilt Signale und Spannungsversorgung auf einzelne applikationsspezifische Steckverbinder, um die Steuerung mit weiteren Maschinenmodulen zu verbinden.

Weitere Informationen zu diesem Video

EtherCAT-Steckmodule

Die EtherCAT-Steckmodule reduzieren den Verdrahtungsaufwand und die System­installationszeit bei Serienmaschinen.

EJ1100

Der EtherCAT-Koppler EJ1100 ist das Bindeglied zwischen dem EtherCAT-Protokoll auf Feldbusebene und den EtherCAT-Steckmodulen. Der Koppler setzt die Telegramme im Durchlauf von der Ethernet-100BASE-TX- auf die E-Bus-Signaldarstellung um. Eine Modulstation besteht aus einem Koppler und einer beliebigen Anzahl von EtherCAT-Steckmodulen, die automatisch erkannt und einzeln im Prozessabbild dargestellt werden.

EJ1101-0022

Der EtherCAT-Koppler EJ1101-0022 ist das Bindeglied zwischen dem EtherCAT-Protokoll auf Feldbusebene und den EtherCAT-Steckmodulen. Durch die extern ausgeführten RJ45-Buchsen, ID-Switche und Netzteil-Steckmodule lassen sich vielseitige Einbaumöglichkeiten realisieren.

EJ1122

Der 2-Port-EtherCAT-Abzweig EJ1122 kann in einem EtherCAT-Modulstrang an beliebiger Stelle zwischen den EtherCAT-Steckmodulen gesetzt werden und ermöglicht den Aufbau von EtherCAT-Sterntopologien. Durch das Verwenden mehrerer EJ1122 auf einem Signal-Distribution-Board, lässt sich ein modularer EtherCAT-Abzweig realisieren.

EK1110-0043

Der EtherCAT-EJ-Koppler EK1110-0043 verbindet die kompakten Embedded-PCs der CX-Serie und die angereihten EtherCAT-Klemmen mit den EtherCAT-Steckmodulen auf einer applikationsspezifischen Leiterkarte (Signal-Distribution-Board).

EK1110-0044

Der EtherCAT-EJ-Koppler EK1110-0044 verbindet die kompakten Embedded-PCs der CX-Serie und die angereihten EtherCAT-Klemmen mit den EtherCAT-Steckmodulen auf einer applikationsspezifischen Leiterkarte (Signal-Distribution-Board).

EJ1008

Der digitale Eingang EJ1008 erfasst binäre 24-V-Steuersignale aus der Prozessebene und transportiert sie galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät. Das EtherCAT-Steckmodul enthält acht Kanäle, die ihren Signalzustand durch Leuchtdioden anzeigen.

EJ1128

Das EtherCAT-Steckmodul EJ1128 erfasst binäre 3,3-V-/5-V-Steuersignale aus der Prozessebene und transportiert sie galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät. Es enthält acht Kanäle, die ihren Signalzustand durch Leuchtdioden anzeigen. Die Eingänge sind in HCT-CMOS-Technologie ausgeführt, d. h. die daraus resultierenden Schaltschwellen erlauben am Eingang sowohl Sensoren mit HC-CMOS- als auch mit TTL-Ausgang. Die Versorgungsspannung kann mit der EJ9505 erzeugt werden.

EJ1809

Der digitale Eingang EJ1809 erfasst binäre 24-V-Steuersignale aus der Prozessebene und transportiert sie galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät. Das EtherCAT-Steckmodul enthält 16 Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird.

EJ1819

Der digitale Eingang EJ1819 erfasst binäre 24-V-Steuersignale aus der Prozessebene und transportiert sie galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät. Das EtherCAT-Steckmodul enthält sechzehn Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird.

EJ1859

Der digitale Eingang EJ1859 kombiniert acht digitale Eingänge und acht digitale Ausgänge auf einem EtherCAT-Steckmodul. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt.

EJ1889

Der digitale Eingang EJ1889 erfasst binäre 24-V-Steuersignale aus der Prozessebene und transportiert sie galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät. Das EtherCAT-Steckmodul enthält sechzehn Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird.

EJ1914

Die TwinSAFE-Komponente EJ1914 ist ein EtherCAT-Steckmodul mit Eingängen für Sensoren mit potenzialfreien Kontakten für 24 V DC. Das Modul besitzt vier fehlersichere Eingänge, welche über FSoE an eine TwinSAFE-Logic-fähige Komponente übertragen werden.

EJ1918

Die TwinSAFE-Komponente EJ1918 ist ein EtherCAT-Steckmodul mit Eingängen für Sensoren mit potenzialfreien Kontakten für 24 V DC. Das Modul besitzt acht fehlersichere Eingänge, welche über FSoE an eine TwinSAFE-Logic-fähige Komponente übertragen werden.

EJ1957

Die TwinSAFE-Komponente EJ1957 ist ein EtherCAT-Steckmodul mit Ein- und Ausgängen. Das Modul besitzt acht fehlersichere Eingänge und vier fehlersichere Ausgänge, welche über FSoE durch eine TwinSAFE-Logic-fähige Komponente angesteuert bzw. verarbeitet werden.

EJ2008

Der Digital-Ausgang EJ2008 schaltet binäre Steuersignale des Automatisierungsgerätes galvanisch getrennt zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Das EtherCAT-Steckmodul enthält 8 Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird.

EJ2128

Der digitale Ausgang EJ2128 schaltet binäre Steuersignale des Automatisierungsgerätes galvanisch getrennt zur Prozessebene an die Aktoren weiter und erzeugt Lastströme mit überlast- und kurzschlusssicheren Ausgängen. Das EtherCAT-Steckmodul enthält acht Kanäle, wahlweise mit einer Nennlastspannung von 3,3 V DC oder 5 V DC.

EJ2502

Der Digital-Ausgang EJ2502 moduliert ein binäres Signal in der Pulsweite und gibt es galvanisch getrennt vom E-Bus aus. Takt- und Pausenverhältnis werden durch einen 16-Bit-Wert vom Automatisierungsgerät vorgegeben. Die Ausgangsstufe ist überlast- und kurzschlusssicher. Das EtherCAT-Steckmodul enthält zwei Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird.

EJ2521-0224

Das 1-Kanal-Pulse-Train-Ausgangsmodul EJ2521-0224 gibt ein digitales Frequenzsignal über zwei 24-V-Spuren (A/B) aus. Das Signal dient zur Ansteuerung von Motortreibern und Signalempfängern, die durch einzelne Takte angesteuert werden. Die Pulsfolge und Pulsanzahl bzw. Frequenz wird direkt über die Prozessdaten vorgegeben. Das EtherCAT-Steckmodul verfügt über einen 24-V-Latch-Eingang zum Anschluss z. B. eines Endlagenschalters, und zwei 24-V-Schaltausgängen (Capture/Compare), die abhängig vom Zählerstand im Modul geschaltet werden können. Die LEDs zeigen die aktiven Ausgänge und den Eingang an.

EJ2809

Der Digital-Ausgang EJ2809 schaltet binäre Steuersignale des Automatisierungsgerätes galvanisch getrennt zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die EJ2809 ist verpolungssicher und verarbeitet Lastströme mit überlast- und kurzschlusssicheren Ausgängen. Das EtherCAT-Steckmodul enthält 16 Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird.

EJ2889

Der Digital-Ausgang EJ2889 schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes galvanisch getrennt zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die EJ2889 ist verpolungssicher und verarbeitet Lastströme mit überlast- und kurzschlusssicheren Ausgängen. Das EtherCAT-Steckmodul enthält 16 Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird.

EJ2914

Die TwinSAFE-Komponente EJ2914 ist ein EtherCAT-Steckmodul mit Ausgängen für Aktoren mit 24 V DC. Das Modul besitzt vier fehlersichere Ausgänge, welche über FSoE durch eine TwinSAFE-Logic-fähige Komponente angesteuert werden.

EJ2918

Die TwinSAFE-Komponente EJ2918 ist ein EtherCAT-Steckmodul mit Ausgängen für Aktoren mit 24 V DC. Das Modul besitzt acht fehlersichere Ausgänge, welche über FSoE durch eine TwinSAFE-Logic-fähige Komponente angesteuert werden.

EJ3004

Der Analog-Eingang EJ3004 verarbeitet Signale im Bereich von -10 bis +10 V. Mit einer Auflösung von 12 Bit wird die Spannung digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Bei dem EtherCAT-Steckmodul sind die vier Single-ended-Eingänge in 2-Leitertechnik ausgeführt und besitzen ein gemeinsames, internes Massepotenzial. Der Signalzustand der EJ3004 wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ3048

Der analoge Eingang EJ3048 verarbeitet Signale im Bereich von 0 bis 20 mA. Der Strom wird mit einer Auflösung von 12 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Das EtherCAT-Steckmodul EJ3048 vereint acht Kanäle in einem Gehäuse. Der Signalzustand der EJ3048 wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ3058

Der analoge Eingang EJ3058 verarbeitet Signale im Bereich von 4 bis 20 mA. Der Strom wird mit einer Auflösung von 12 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Das EtherCAT-Steckmodul vereint acht Kanäle in einem Gehäuse. Der Signalzustand wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ3068

Der analoge Eingang EJ3068 verarbeitet Signale im Bereich von 0 bis 10 V. Mit einer Auflösung von 12 Bit wird die Spannung digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Das EtherCAT-Steckmodul EJ3068 vereint acht Kanäle in einem Gehäuse. Der Signalzustand des EtherCAT-Steckmoduls wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ3104

Der analoge Eingang EJ3104 verarbeitet Signale im Bereich von -10 bis +10 V. Die Spannung wird mit einer Auflösung von 16 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Bei den Eingangskanälen des EtherCAT-Steckmoduls EJ3104 handelt es sich um Differenzeingänge.

EJ3108

Der Analog-Eingang EJ3108 verarbeitet Signale im Bereich von -10 bis +10 V. Die Spannung wird mit einer Auflösung von 16 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Von den acht Eingangskanälen der EJ3108 sind sechs Differenz-und zwei Single-ended-Eingänge. Der Signalzustand wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ3202

Der Analog-Eingang EJ3202 erlaubt den direkten Anschluss von Widerstandssensoren. Die Schaltung des EtherCAT-Steckmoduls kann Sensoren in 2- und 3-Leitertechnik betreiben. Ein Mikroprozessor realisiert die Linearisierung über den gesamten Temperaturbereich, der frei wählbar ist. Die Standardeinstellung der EJ3202 ist: Auflösung 0,1 °C, im Temperaturbereich der Pt100-Sensoren, in 3-Leiteranschlusstechnik. Die EtherCAT-Steckmodule zeigen ihren Signalzustand durch Leuchtdioden an. Sensorstörungen (z. B. Drahtbruch) signalisieren Error-LEDs.

EJ3214

Der Analog-Eingang EJ3214 erlaubt den direkten Anschluss von vier Widerstandssensoren. Die Schaltung des EtherCAT-Steckmoduls kann Sensoren in 2- und 3-Leitertechnik betreiben. Ein Mikroprozessor realisiert die Linearisierung über den gesamten Temperaturbereich, der frei wählbar ist. Die Standardeinstellung der EJ3214 ist: Auflösung 0,1 °C. Sensorstörungen (z. B. Drahtbruch) signalisieren Error-LEDs.

EJ3255

Das EtherCAT-Steckmodul EJ3255 ermöglicht den direkten Anschluss von Potentiometern. Eine stabilisierte Spannungsversorgung im Modul und die ratiometrische Messung der Eingangsspannung bieten die Voraussetzungen für präzises Messen. Aufgrund seiner hohen Abtastrate stellt das kompakte, 5-kanalige EtherCAT-Steckmodul, zusammen mit Potentiometer-Positionsgebern, eine kostengünstige Positionserfassung dar.

EJ3318

Der analoge Eingang EJ3318 erlaubt den direkten Anschluss von acht Thermoelementen und ist dadurch besonders gut für kompakte Applikation auf dem Signal-Distribution-Board geeignet. Die Schaltung des EtherCAT-Steckmoduls kann Thermoelementsensoren in 2-Leitertechnik betreiben. Ein Mikroprozessor realisiert die Linearisierung über den gesamten Temperaturbereich, der frei wählbar ist. Drahtbruch wird durch Error-LEDs signalisiert. Die Kaltstellenkompensation erfolgt durch zwei RTD (Pt1000), die beliebig auf dem Signal-Distribution-Board platziert werden können. Mit dem EJ3318 sind auch mV-Messungen möglich.

EJ4002

Der Analog-Ausgang EJ4002 erzeugt Signale im Bereich von 0 bis 10 V. Die Spannung wird mit einer Auflösung von 12 Bit galvanisch getrennt zur Prozessebene transportiert. Die Ausgangskanäle des EtherCAT-Steckmoduls besitzen ein gemeinsames Massepotenzial. Die EJ4002 vereint zwei Kanäle in einem Gehäuse. Die Ausgangsstufen werden durch die 24-V-Versorgung gespeist. Der Signalzustand des EtherCAT-Steckmoduls wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ4004

Der analoge Ausgang EJ4004 erzeugt Signale im Bereich von 0 bis 10 V. Die Spannung wird mit einer Auflösung von 12 Bit galvanisch getrennt zur Prozessebene transportiert. Die Ausgangskanäle besitzen ein gemeinsames Massepotenzial. Das EtherCAT-Steckmodul EJ4004 vereint vier Kanäle in einem Gehäuse. Die Ausgangsstufen werden durch die 24-V-Versorgung gespeist. Der Signalzustand des EtherCAT-Steckmoduls wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ4008

Der analoge Ausgang EJ4008 erzeugt Signale im Bereich von 0 bis 10 V. Die Spannung wird mit einer Auflösung von 12 Bit galvanisch getrennt zur Prozessebene transportiert. Die Ausgangskanäle besitzen ein gemeinsames Massepotenzial. Das EtherCAT-Steckmodul EJ4008 vereint acht Kanäle in einem Gehäuse. Die Ausgangsstufen werden durch die 24-V-Versorgung gespeist. Der Signalzustand des EtherCAT-Steckmoduls wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ4018

Der analoge Ausgang EJ4018 erzeugt Signale im Bereich von 0 bis 20 mA. Der Strom wird mit einer Auflösung von 12 Bit galvanisch getrennt zur Prozessebene gespeist. Die Ausgangsstufen werden durch die 24-V-Versorgung gespeist. Das EJ4018 vereint acht Kanäle in einem Gehäuse.

EJ4024

Der analoge Ausgang EJ4024 erzeugt Signale im Bereich von 4 bis 20 mA. Der Strom wird mit einer Auflösung von 12 Bit galvanisch getrennt zur Prozessebene gespeist. Die Ausgangskanäle besitzen ein gemeinsames Massepotenzial mit der Versorgung 24 V DC. Die Ausgangsstufen werden durch die 24-V-Versorgung gespeist. Das EtherCAT-Steckmodul EJ4024 hat vier Kanäle und zeigt den Signalzustand durch Leuchtdioden an.

EJ4132

Der analoge Ausgang EJ4132 erzeugt Signale im Bereich von -10 bis +10 V. Die Spannung wird mit einer Auflösung von 16 Bit galvanisch getrennt zur Prozessebene transportiert. Die Ausgangskanäle des EtherCAT-Steckmoduls besitzen ein gemeinsames Massepotenzial.

EJ4134

Der Analog-Ausgang EJ4134 erzeugt Signale im Bereich von -10 bis 10 V. Die Spannung wird mit einer Auflösung von 16 Bit galvanisch getrennt zur Prozessebene transportiert. Die Ausgangskanäle des EtherCAT-Steckmoduls besitzen ein gemeinsames Massepotenzial. Der Signalzustand des EtherCAT-Steckmoduls wird durch Leuchtdioden angezeigt.

EJ5002

Das EtherCAT-Steckmodul EJ5002 ist ein SSI-Master und erlaubt den direkten Anschluss zweier Absolutgeber mit SSI (Synchron-Serielle-Schnittstelle) über das Signal-Distribution-Board. Es werden sowohl Singleturn- als auch Multiturn-Encoder unterstützt. Die 24-V-Versorgung des Gebers kann direkt über die Einspeisung auf dem Signal-Distribution-Board erfolgen. Für eine optionale 5-V-Versorgungsspannung kann das Netzteilmodul EJ9505 eingesetzt werden.

EJ5101

Das EtherCAT-Steckmodul EJ5101 ist ein Interface zum direkten Anschluss von Inkremental-Encodern mit Differenzsignalen (RS422) oder TTL-Single-Ended-Signalen über das Signal-Distribution-Board. Zwei zusätzliche 24-V-Digital-Eingänge stehen zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Über den Statuseingang des Moduls kann der Störmeldeausgang eines Encoders angeschlossen und ausgewertet werden. Der Encoder kann mit 5-V-DC direkt aus dem EtherCAT-Steckmodul gespeist werden.

EJ5151

Das EtherCAT-Steckmodul EJ5151 ist ein Interface zum Anschluss eines 24-V-Inkremental-Encoders (24 V HTL) über das Signal-Distribution-Board. Ein zusätzlicher 24-V-Digital-Eingang steht zum Speichern oder Sperren des Zählerstandes zur Verfügung. Alternativ kann die EJ5151 als Vorwärts- oder Rückwärtszähler eingesetzt werden. Die 24-V-Versorgung des Gebers, kann direkt über die Einspeisung auf dem Signal-Distribution-Board erfolgen.

EJ6002

Die serielle Schnittstelle EJ6002 ermöglicht den Anschluss von Geräten mit zwei RS232-, RS485- oder RS422-Schnittstellen. Neben der komfortablen Wahl des Kommunikationsstandards (RS232, RS485 oder RS422) über die Software TwinCAT, lassen sich auch verschiedene Betriebsarten der Terminierung der Anschlussleitungen einstellen. Die an das EtherCAT-Steckmodul EJ6002 angeschlossenen Geräte kommunizieren über den Koppler mit dem Automatisierungsgerät. Der aktive Kommunikationskanal arbeitet unabhängig vom überlagerten EtherCAT-System im Vollduplexbetrieb mit 300 Baud bis zu 256 kBaud. Die seriellen Schnittstellen garantieren hohe Störsicherheit durch galvanisch getrennte Signale. In Verbindung mit dem TwinCAT-Virtual-Serial-COM-Driver kann das EJ6002 als normale Windows-COM-Schnittstelle genutzt werden.

EJ6224

Der IO-Link-Master EJ6224 ermöglicht den Anschluss von bis zu vier IO-Link-Teilnehmern (IO-Link-Devices). IO-Link-Devices sind Aktoren, Sensoren oder eine Kombination aus beiden. Die Verbindung zwischen dem EtherCAT-Steckmodul und dem Teilnehmer erfolgt als Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Das EJ6224 wird über den EtherCAT-Master parametriert. IO-Link ist als intelligentes Bindeglied zwischen der Feldbusebene und dem Sensor angelegt, wobei Parametrierungsinformationen über die IO-Link-Verbindung bidirektional ausgetauscht werden können. Die Parametrierung der IO-Link-Devices mit Servicedaten erfolgt aus TwinCAT heraus über ADS oder sehr komfortabel über das integrierte IO-Link-Inbetriebnahme-Tool. Das Tool ermöglicht u. a. automatisches Scannen der IO-Link Devices, komfortable Sensorparameter-Bearbeitung und eine integrierte Onlinesuche nach Sensorbeschreibungsdateien.

EJ6224-0090

Der IO-Link-Master EJ6224-0090 ermöglicht den Anschluss von bis zu vier IO-Link-Teilnehmern (IO-Link-Devices). IO-Link-Devices sind Aktoren, Sensoren oder eine Kombination aus beiden. Die Verbindung zwischen dem EtherCAT-Steckmodul und dem Teilnehmer erfolgt als Punkt-zu-Punkt-Verbindung.

EJ6910

Mit der EJ6910 steht die Funktionalität der EL6910 als die neue Generation der dedizierten Sicherheitssteuerung auch als EtherCAT-Steckmodul zur Verfügung. Die EJ6910 bietet eine Vielzahl von zertifizierten Funktionsblöcken, um Boolesche Werte und Analogwerte sicher zu verarbeiten und so noch komplexere Sicherheitsapplikationen zu realisieren.

EJ7031

Das Schrittmotormodul EJ7031 ist für den direkten Anschluss von Schrittmotoren im kleinen Leistungsbereich bis 1,5 A vorgesehen. Die Schrittmotorendstufe ist in kompakter Bauform, zusammen mit zwei digitalen Eingängen für Endlagenschalter, im EtherCAT-Steckmodul untergebracht. Durch Parametrierung kann die EJ7031 an den zu betreibenden Motor und die Applikationserfordernisse angepasst werden. Ein besonders ruhiger und präziser Motorlauf ist durch ein 64-fach-Microstepping sichergestellt.

EJ7041-0052

Das Schrittmotormodul EJ7041-0052 ist für den direkten Anschluss von Schrittmotoren im mittleren Leistungsbereich bis 5 A und für einen Spannungsbereich von 8…48 V DC vorgesehen. Die Schrittmotorendstufe ist in kompakter Bauform, zusammen mit zwei digitalen Eingängen für Endlagenschalter, im EtherCAT-Steckmodul untergebracht. Durch Parametrierung kann die EJ7041-0052 an den zu betreibenden Motor und die Applikationserfordernisse angepasst werden. Ein besonders ruhiger und präziser Motorlauf ist durch ein 64-fach-Microstepping sichergestellt.

EJ7047

Das Schrittmotormodul EJ7047 ist für den direkten Anschluss von Schrittmotoren im mittleren Leistungsbereich bis 5 A und für einen Spannungsbereich von 8…48 V vorgesehen. Die Schrittmotorendstufe ist in kompakter Bauform, zusammen mit zwei digitalen Eingängen für Endlagenschalter und einem Encoderinterface, im EtherCAT-Steckmodul untergebracht. Der zweite Eingang kann auch als Ausgang konfiguriert werden, um den Einsatz einer Haltebremse zu ermöglichen.

EJ7211-0010

Das Servomotor-EtherCAT-Steckmodul EJ7211-0010, mit integrierter One Cable Technology (OCT), bietet hohe Servo-Performance in sehr kompakter Bauform, für Motoren der Baureihe AM8100, bis 4,5 A (Ieff). Die One Cable Technology vereinigt Motorleitung und ein absolutes Feedbacksystem in einer einzigen Leitung. Das integrierte elektronische Typenschild der AM81xx-Motoren kann von dem Servomodul automatisch eingelesen werden und konfiguriert die Motorparameter automatisch. Dadurch vereinfachen sich Verdrahtungsaufwand und Inbetriebnahme auf ein Minimum.

EJ7211-9414

Die Servomotorendstufe EJ7211-9414 mit OCT, STO und TwinSAFE SC bietet hohe Servo-Performance in sehr kompakter Bauform für die Motorserie AM8100 bis 4,5 A (Ieff). Die One Cable Technology (OCT) vereint Motorleitung und Feedbackleitung für ein absolutes Feedbacksystem in einer einzigen Leitung. Das integrierte elektronische Typenschild der AM8100-Motoren wird von dem Servomodul automatisch eingelesen und konfiguriert die Motorparameter automatisch. Dadurch vereinfachen sich Verdrahtungsaufwand und Inbetriebnahme auf ein Minimum.

EJ7342

Das EtherCAT-Steckmodul EJ7342 ermöglicht den direkten Betrieb von zwei DC-Motoren und ist zum E-Bus galvanisch getrennt. Drehzahl und Position werden durch einen 16-Bit-Wert vom Automatisierungsgerät vorgegeben. Durch den Anschluss eines Inkremental-Encoders ist die Realisierung einer einfachen Servoachse möglich. Die Ausgangsstufe ist überlast- und kurzschlusssicher, die thermische Überlastwarnung wird für beide Kanäle gemeinsam angegeben. Das EJ7342 enthält zwei Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird. Die LEDs ermöglichen eine schnelle Vor-Ort-Diagnose.

EJ9001

Das Platzhaltermodul kann in ungenutzten Slots auf der Leiterkarte platziert werden. Die so reservierten Slots können in späteren Erweiterungen durch funktionale Module ersetzt werden.

EJ9400

Das EtherCAT-Steckmodul EJ9400 dient zur Versorgung des E-Busses in Kombination mit dem EtherCAT-Koppler EJ1101-0022. Über den E-Bus findet der Datenaustausch zwischen EtherCAT-Koppler und -Steckmodul statt. Jedes EtherCAT-Steckmodul benötigt einen bestimmten Strom vom E-Bus (siehe technischen Daten: „Stromaufnahme E-Bus“). Dieser Strom wird vom Netzteil des jeweiligen EtherCAT-Kopplers in den E-Bus eingespeist. Der Ausgangsstrom beträgt max. 2,5 A.

EJ9404

Das EtherCAT-Steckmodul EJ9404 dient zur Versorgung des E-Busses in Kombination mit dem EtherCAT-Koppler EJ1101-0022. Über den E-Bus findet der Datenaustausch zwischen EtherCAT-Koppler und -Steckmodul statt. Jedes EtherCAT-Steckmodul benötigt einen bestimmten Strom vom E-Bus (siehe technischen Daten: „Stromaufnahme E-Bus“). Dieser Strom wird vom Netzteil des jeweiligen EtherCAT-Kopplers in den E-Bus eingespeist. Der Ausgangsstrom beträgt max. 12 A.

EJ9505

Das Netzteilmodul EJ9505 erzeugt aus der Eingangsspannung (24 V DC) eine Ausgangsspannung von 5 V DC. Diese Ausgangsspannung kann zur Weiterleitung an EtherCAT-Steckmodule oder zur Versorgung von externen Sensoren genutzt werden. Die Power-LEDs zeigen den Betriebszustand des Moduls an; Kurzschluss oder Überlast werden durch die Überstrom-LED angezeigt. Es ist keine galvanische Trennung zwischen der Eingangsspannung und der Ausgangsspannung vorhanden.

EJ9576

Das EtherCAT-Steckmodul EJ9576 enthält Hochleistungskondensatoren zur Stabilisierung von Versorgungsspannungen. Das EJ9576 kann in Verbindung mit den Schrittmotormodulen EJ7047, den DC-Motormodulen EJ7342 oder den Servomotormodulen EJ7211-0010 eingesetzt werden. Geringer Innenwiderstand und hohe Pulsstromfestigkeit ermöglichen eine gute Pufferung parallel zu einem Netzteil. Besonders in Verbindung mit antriebstechnischen Anwendungen werden Rückströme gespeichert und damit Überspannungen verhindert. Übersteigt die rückgespeiste Energie das Fassungsvermögen der Kondensatoren, kann die Energie über einen externen Bremswiderstand abgeleitet werden. Diese Schaltschwelle kann direkt im TwinCAT System Manager parametriert werden.

PC-based control for building automation in hotels and cruise ships.

Schiffbau

PC-basierte Steuerungslösungen von Beckhoff ermöglichen die Umsetzung unterschiedlichster Automatisierungsaufgaben im Schiffbau.