LösenAnheftenSchließen

Beckhoff Neuheiten

IPC

Ultra-Kompakt-Industrie-PCs

Ultra-Kompakt-Industrie-PCs

Die skalierbare Serie C60xx vereint höchste Rechenleistung im derzeit kompaktesten Format mit vielfältigen Möglichkeiten zur Installation im Schaltschrank.

C6027

Der Ultra-Kompakt-Industrie-PC C6027 ist als lüfterloses Gerät konzipiert und bietet trotz seiner geringen Abmessungen von 82 x 127 x 69 mm die hohe Intel®-Core™-i-Rechenleistung. Die Grundlage dafür bilden die Intel®-Core™-i-U-Prozessoren mit bis zu vier Prozessorkernen, die trotz ihrer Core™-i-Eigenschaften einen deutlich geringeren Energieverbrauch aufweisen, verglichen mit den anderen Prozessoren der Reihe.

I/O

EL1258-0010

Die 8-kanalige digitale Eingangsklemme EL1258-0010 erfasst schnelle binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Die EL1258-0010 ist die masseschaltende Variante der EL1258 und bietet im Vergleich zur EL1252 nicht nur eine höhere Kanaldichte, sondern durch die Multi-Timestamp-Funktion auch eine höhere Performance. Während die EL1252 pro Buszyklus einen Flankenwechsel mit Zeitstempel aufnehmen kann, bietet die EL1258-0010 die Möglichkeit, bis zu 32 Ereignisse mit Zeitstempel zu registrieren. Die reduzierte Zeitstempelbreite von 32 Bit, die einer Auflösung von 4,29 Sekunden entspricht, stellt für die meisten Anwendungen keine Funktionseinschränkung dar. Die EL1258-0010 wird durch das Distributed-Clocks-System mit anderen EtherCAT-Teilnehmern synchronisiert, sodass Ereignisse in der gesamten Anlage auf einer einheitlichen Zeitbasis gemessen werden können.

EL1899

Die digitale Eingangsklemme EL1899 erfasst binäre 24-V-DC-Steuersignale aus der Prozessebene und transportiert sie, galvanisch getrennt, zum übergeordneten Automatisierungsgerät. Die EtherCAT-Klemme enthält sechzehn Kanäle, deren Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt wird. Die Powerkontakte sind durchverbunden. Bei der EL1899 ist die Bezugsmasse aller Eingänge der 24‑V-DC-Powerkontakt.

EL2044

Die digitale Ausgangsklemme EL2044 schaltet binäre 24-V-DC-Steuersignale des Automatisierungsgerätes galvanisch getrennt zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die EtherCAT-Klemme enthält je vier Kanäle, die ihren Signalzustand durch Leuchtdioden anzeigen. Die integrierte Diagnose kann in der Steuerung ausgewertet werden und wird von den Leuchtdioden angezeigt. Durch die Diagnose wird die Wartung der Applikation vereinfacht. Die Powerkontakte sind durchverbunden. Das Bezugspotenzial der Ausgänge ist der 0-V-DC-Powerkontakt. Die Ausgänge werden über den 24-V-DC-Powerkontakt gespeist.

EL2564

Die digitale Ausgangsklemme EL2564 realisiert die Ansteuerung von LEDs mit integriertem Vorwiderstand über ein einstellbares (masseschaltendes) PWM-Signal. Mit den vier Kanälen können Common-Anode-RGBW-LEDs angesteuert werden. Aber auch der Betrieb mit vier LEDs der gleichen Farbe ist mit der Klemme möglich. Die Klemme hat eine flexible Eingangsspannung von 5…48 V DC. Die Ausgangsspannung entspricht der Eingangsspannung. Für den Betrieb von Multicolor-LEDs ist der Farbanteil pro Kanal einstellbar. Dadurch können beliebige Farbmischungen realisiert werden. Neben der Farbmischung pro Kanal ist auch die Einstellung der Gesamthelligkeit über alle Kanäle möglich. Ein weiterer Parameter, der eingestellt werden kann, ist die Frequenz. Durch die Einstellung der Frequenz in einem Bereich von 1…16.000 Hz können stroboskopische Effekte vermieden werden. Außerdem können durch die niedrigen Frequenzen sichtbare Blitze realisiert werden.

EL2642

Mit den Umschaltklemmen der Serien EL/ELM264x (Reed) und ELM274x (Solid-State) erweitert Beckhoff wesentlich die Einsatzmöglichkeiten der integrierten Messtechnik der ELM3xxx-Serie, aber auch ganz normaler analoger Ein- und Ausgänge EL3xxx/EL4xxx. Denn nun können mehrere Sensoren oder Quellen zugleich über qualitativ hochwertige, EtherCAT-gesteuerte Umschalter an einen analogen Eingangskanal angeschlossen werden.

ELX2652

Die Ausgangsklemme ELX2652 besitzt zwei Relais mit je einem Wechselkontakt, die universell zur Schaltung von eigensicheren Verbrauchern bis Zone 0/20 eingesetzt werden können. Diese können z. B. Magnetventile, Schütze oder optische/akustische Signalgeräte sein. Die ELX2652 ist mit potenzialfreien Kontakten ausgestattet. Der Signalzustand der einzelnen Kanäle wird jeweils durch eine Leuchtdiode angezeigt. EtherCAT-Klemmen der ELX-Serie müssen stets in Verbindung mit der Einspeiseklemme ELX9560 betrieben werden. Diese erzeugt aus der Eingangsspannung (24 V DC) eine galvanisch getrennte Ausgangsspannung (24 V EX) zur Versorgung der nachfolgenden ELX-Klemmen. Sollte eine erneute Einspeisung erforderlich sein, kann die Kombination aus einer ELX9410 und einer ELX9560 verwendet werden, sodass weitere ELX-Klemmen angereiht werden können. Der ELX-Klemmenstrang muss mit einer ELX9012 oder zwei ELX9410 abgeschlossen werden.

EL3072

Die analogen Eingangsklemmen EL3072 und EL3074 sind die 10-V/20-mA-Universaleingänge der 12-Bit-Klasse. Die EL3072 verfügt über zwei einzeln parametrierbare Eingänge. Es können pro Kanal entweder Signale im Bereich von -10/0…+10 V oder von -20/0/+4…+20 mA verarbeitet werden. Physikalisch sind dabei Spannungs- und Stromsignal an unterschiedlichen Klemmpunkten anzuschließen, jeder Kanal ist von der Steuerung/TwinCAT über CoE auf U- oder I-Betrieb einzustellen. Die Spannungs- und Stromeingänge sind als Single-Ended ausgeführt, das bedeutet, jeweils ein Kanalanschlusspunkt ist in der Klemme mit +24 V oder GND verbunden. Alle Eingänge werden mit einer Auflösung von 12 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Mit einem technischen Messbereich von ±107 % vom Nennbereich unterstützt die Klemme auch die Inbetriebnahmen mit Sensorwerten im Grenzbereich und die Auswertung nach NAMUR NE43.

EL3074

Die analogen Eingangsklemmen EL3072 und EL3074 sind die 10-V/20-mA-Universaleingänge der 12-Bit-Klasse. Die EL3074 verfügt über vier einzeln parametrierbare Eingänge. Es können pro Kanal entweder Signale im Bereich von -10/0…+10 V oder von -20/0/+4…+20 mA verarbeitet werden. Physikalisch sind dabei Spannungs- und Stromsignal an unterschiedlichen Klemmpunkten anzuschließen, jeder Kanal ist von der Steuerung/TwinCAT über CoE auf U- oder I-Betrieb einzustellen. Die Spannungs- und Stromeingänge sind als Single-Ended ausgeführt, das bedeutet, jeweils ein Kanalanschlusspunkt ist in der Klemme mit +24 V oder GND verbunden. Alle Eingänge werden mit einer Auflösung von 12 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Mit einem technischen Messbereich von ±107 % vom Nennbereich unterstützt die Klemme auch die Inbetriebnahmen mit Sensorwerten im Grenzbereich und die Auswertung nach NAMUR NE43.

EL3172

Die analoge Eingangsklemme EL3172 ergänzt die EL3174, damit stehen in der EL31xx-Familie nun 2- und 4-kanalige Universal-Eingangsklemmen zur Verfügung. Die EL3172 verfügt über vier einzeln parametrierbare Eingänge. Es können pro Kanal Signale im Bereich ±10 V oder ±25 mA verarbeitet werden, damit natürlich auch unipolare 0…10 V oder 0/4…20 mA. Jeder Kanal ist von der Steuerung über CoE auf U- oder I-Betrieb einzustellen. Die Eingangsspannung bzw. der Eingangsstrom wird mit einer Auflösung von 16 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Mit einem technischen Messbereich von ±107 % vom Nennbereich 10 V/20 mA und dem 25-mA-Messbereich unterstützt die Klemme auch die Inbetriebnahmen mit Sensorwerten im Grenzbereich und die Auswertung nach NAMUR NE43. Die beiden Differenzeingänge sind untereinander und gegen den Feldbus galvanisch getrennt.

EL3443-0020

Die EtherCAT-Klemme EL3443-0020 ermöglicht die Messung aller relevanten elektrischen Daten des Versorgungsnetzes und übernimmt einfache Vorauswertungen. Die Spannung wird über den direkten Anschluss von L1, L2, L3 und N gemessen. Der Strom der drei Phasen L1, L2 und L3 wird über einfache Stromwandler eingespeist. Die Messwerte aller Ströme und Spannungen stehen als Effektivwert zur Verfügung. In der EL3443-0020 werden die Wirkleistung und der Energieverbrauch für jede Phase berechnet. Die Effektivwerte von Spannung U und Strom I sowie Wirkleistung P, Scheinleistung S, Blindleistung Q, Frequenz f und Phasenverschiebungswinkel cos φ und auch Oberschwingung stehen zur Verfügung. Die EL3443-0020 bietet die Möglichkeit zu einer umfangreichen Netzanalyse sowie zum Energiemanagement.

EL3453-0020

Die EtherCAT-Leistungsmessklemme EL3453-0020 ist eine Weiterentwicklung der EL3413. Mit max. 690 V AC sind die Spannungseingänge für die direkte Überwachung leistungsstarker Generatoren, wie z. B. in der Windindustrie üblich, optimiert. Ein vorgeschalteter Spannungswandler ist nicht erforderlich. Die vier Stromeingänge sind galvanisch voneinander getrennt und erlauben den Einsatz der Klemme in allen üblichen geerdeten Stromwandlerschaltungen wie 2- oder 3-Wandleranordnung in Stern- oder Dreieckschaltung inkl. Nullleiterstrommessung. Einfache Netzanalysen werden von der EL3453-0020 bis zur 63. Harmonischen Oberschwingungsanalyse durchgeführt oder zur vereinfachten Diagnose im Power Quality Factor zusammengefasst. Der Oberschwingungsanteil kann wie alle Messwerte der Klemme über die Prozessdaten ausgelesen werden. Die EL3453-0020 enthält das Feature „ExtendedRange“, bei dem den Anwendern der volle technische Messbereich zur Verfügung steht, der 130 % des angegebenen nominellen Messbereichs beträgt.

EL3453-0100

Die EtherCAT-Leistungsmessklemme EL3453-0100 ist eine Weiterentwicklung der EL3413. Der angepasste Spannungsmessbereich auf 130 V ist optimal geeignet, um beispielsweise Mittelspannungswandler anzuschließen. Die vier Stromeingänge sind galvanisch voneinander getrennt und erlauben den Einsatz der Klemme in allen üblichen geerdeten Stromwandlerschaltungen wie 2- oder 3-Wandleranordnung in Stern- oder Dreieckschaltung inkl. Nullleiterstrommessung. Einfache Netzanalysen werden von der EL3453-0100 bis zur 63. Harmonischen Oberschwingungsanalyse durchgeführt oder zur vereinfachten Diagnose im Power Quality Factor zusammengefasst. Der Oberschwingungsanteil kann wie alle Messwerte der Klemme über die Prozessdaten ausgelesen werden. Die EL3453-0100 enthält das Feature „ExtendedRange“, bei dem den Anwendern der volle technische Messbereich zur Verfügung steht, der 130 % des angegebenen nominellen Messbereichs beträgt.

EL3783-0100

Die EtherCAT-Klemme EL3783-0100 ist als Netzmonitoringklemme zur Zustandserfassung eines 3-phasigen Wechselspannungsnetzes konzipiert. Auf jeder Phase werden Spannungen bis zu 400/690 Veff und Ströme bis 1/5 Aeff mit einer Auflösung von 16 Bit als Augenblickswerte erfasst. Die sechs Kanäle werden simultan nach dem EtherCAT-Oversampling-Prinzip mit einer zeitlichen Auflösung von 50 µs gemessen und an die Steuerung weitergegeben. Mit der dort zur Verfügung stehenden Rechenleistung können True-RMS- oder Leistungsberechnungen, aber auch komplexe anwenderspezifische Algorithmen, über die Spannungs- und Stromverläufe gerechnet werden. Durch das Oversampling-Prinzip kann die Klemme in deutlich kürzeren Abständen Messungen vornehmen, als die Zykluszeit der Steuerung beträgt.

EL51xx | Inkremental-Encoder

EL51xx | Inkremental-Encoder

Basierend auf neuester Technologie ergänzen gleich vier hochkompakte Produkte das Portfolio der Inkremental-Encoder.

EL5162

Die EtherCAT-Klemme EL5162 ist ein Interface zum Anschluss von zwei 24-V-Inkremental-Encodern (24-V-HTL) mit A-, B- und C-Spur. Es können Eingangsfrequenzen bis zu 100 kHz ausgewertet werden. Zwei zusätzliche 24-V-Digital-Eingänge je Kanal stehen zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, direkt durch die Prozessdaten den Zählerstand auf einen vorgegebenen Wert zu setzen oder den Zähler zu sperren. Alternativ kann die EL5162 als Vorwärts-/Rückwärtszähler eingesetzt werden. Die 24-V-Versorgung der Geber kann direkt über die Anschlusspunkte der Klemme erfolgen.

EL9227-4400

Die elektronische Überstromschutzklemme EL9227-4400 ist eine 24-V-DC-EtherCAT-Klemme mit elektronischer Absicherungsfunktion inklusive NEC-Class-2-Zulassung nach UL1310. Die EL9227-4400 ist zweikanalig und schaltet 24-V-DC-Überströme zuverlässig ab. Der Nennstrom kann sowohl über TwinCAT als auch über einen mechanischen Taster an der Überstromschutzklemme in 1-A-Schritten bis max. 4 A eingestellt werden. Der abgesicherte Ausgang 1 kann sowohl über einen Klemmkontakt nach außen geführt als auch über den Powerkontakt an benachbarte Klemmen ohne Verdrahtung direkt weitergeführt werden.

EL9540-0010

Die Surgefilterklemme EL9540-0010 enthält einen Überspannungsfilter für die 24-V-DC Feldversorgung. Der Filter schützt die EtherCAT-Klemme vor leitungsgebundenen Stoßspannungen (Surge), wie sie durch energiereiche, dynamische Störgrößen, z. B. Schaltüberspannungen bei induktiven Verbrauchern oder bei indirekten Blitzeinschlägen, auf den Versorgungsleitungen entstehen können.

EL9550-0010

Die Systemklemme EL9550-0010 enthält einen Überspannungsfilter für die 24-V-DC-Feld- und Systemversorgung. Der Filter schützt die EtherCAT-Klemme vor leitungsgebundenen Stoßspannungen (Surge), wie sie durch energiereiche, dynamische Störgrößen, z. B. Schaltüberspannungen bei induktiven Verbrauchern oder bei indirekten Blitzeinschlägen, auf den Versorgungsleitungen entstehen können.

ELM2642-0000

Mit den Umschaltklemmen EL/ELM264x (Reed) und ELM274x (Solid-State) erweitert Beckhoff wesentlich die Einsatzmöglichkeiten der integrierten Messtechnik der ELM3xxx-Serie, aber auch ganz normaler analoger Ein- und Ausgänge EL3xxx/EL4xxx. Denn nun können mehrere Sensoren oder Quellen zugleich über qualitativ hochwertige, EtherCAT-gesteuerte Umschalter an einen analogen Eingangskanal angeschlossen werden.

ELM2644-0000

Mit den Umschaltklemmen EL/ELM264x (Reed) und ELM274x (Solid-State) erweitert Beckhoff wesentlich die Einsatzmöglichkeiten der integrierten Messtechnik der ELM3xxx-Serie, aber auch ganz normaler analoger Ein- und Ausgänge EL3xxx/EL4xxx. Denn nun können mehrere Sensoren oder Quellen zugleich über qualitativ hochwertige, EtherCAT-gesteuerte Umschalter an einen analogen Eingangskanal angeschlossen werden.

ELM3344-0000

Die 4- und 8-kanaligen EtherCAT-Klemmen ELM334x der Economyserie sind ausgelegt für die Temperaturmessung mit Thermoelementen. Abgedeckt werden alle üblichen Thermoelementtypen, mit einer Samplingrate von 1 kSps je Kanal sind auch schnelle Vorgänge gut erfassbar. Die Auflösung ist einstellbar bis 0,001 °C. Die Kanaleigenschaften sind per CoE für jeden Kanal einzeln einstellbar. Durch die präzise Messung der internen Kaltstelle wird eine außerordentlich hohe Messgenauigkeit erreicht.

ELM3348-0000

Die 4- und 8-kanaligen EtherCAT-Klemmen ELM334x der Economyserie sind ausgelegt für die Temperaturmessung mit Thermoelementen. Abgedeckt werden alle üblichen Thermoelementtypen, mit einer Samplingrate von 1 kSps je Kanal sind auch schnelle Vorgänge gut erfassbar. Die Auflösung ist einstellbar bis 0,001 °C. Die Kanaleigenschaften sind per CoE für jeden Kanal einzeln einstellbar. Durch die präzise Messung der internen Kaltstelle wird eine außerordentlich hohe Messgenauigkeit erreicht.

ELM3344-0003

Die 4- und 8-kanaligen EtherCAT-Klemmen ELM334x der Economyserie sind ausgelegt für die Temperaturmessung mit Thermoelementen. Abgedeckt werden alle üblichen Thermoelementtypen, mit einer Samplingrate von 1 kSps je Kanal sind auch schnelle Vorgänge gut erfassbar. Die Auflösung ist einstellbar bis 0,001 °C. Die Kanaleigenschaften sind per CoE für jeden Kanal einzeln einstellbar. Durch die präzise Messung der internen Kaltstelle wird eine außerordentlich hohe Messgenauigkeit erreicht.

ELM3348-0003

Die 4- und 8-kanaligen EtherCAT-Klemmen ELM334x der Economyserie sind ausgelegt für die Temperaturmessung mit Thermoelementen. Abgedeckt werden alle üblichen Thermoelementtypen, mit einer Samplingrate von 1 kSps je Kanal sind auch schnelle Vorgänge gut erfassbar. Die Auflösung ist einstellbar bis 0,001 °C. Die Kanaleigenschaften sind per CoE für jeden Kanal einzeln einstellbar. Durch die präzise Messung der internen Kaltstelle wird eine außerordentlich hohe Messgenauigkeit erreicht.

ELM3702-0101

Die Multifunktionsklemmen ELM370x verfügen über eine flexible Eingangsschaltung, die über EtherCAT auf über 30 verschiedene elektrische Anschlussarten eingestellt werden kann: von Spannung ±60 V bis ±20 mV und damit auch Thermoelement und IEPE, Strom ±20 mA, Widerstandsmessung 5 kΩ und damit auch Temperatur RTD (Pt100 etc.), Messbrücken und Potentiometer, und diese alle wiederum je nach Typ im 2- bis 6-Leiteranschluss. Somit sind die meisten elektrischen Messaufgaben mit nur einer Klemme lösbar.

ELM3704-1001

Die EtherCAT-Klemmen der ELM3xxx-Serie wurden entwickelt, um die gängigen elektrischen Signale im industriellen Umfeld hochwertig messtechnisch erfassen zu können. Besonders im Labor- und Prüftechnikumfeld sind flexibel einsetzbare Messmodule gewünscht.

ELM7xxx | Kompakte Antriebstechnik

ELM7xxx | Kompakte Antriebstechnik

Mehr Leistung, mehr Features: vollwertige Servoverstärker im robusten Metallgehäuse mit bis zu 16 A Ausgangsstrom.

Stromversorgungen

Stromversorgungen

Kompakte Hutschienen-Netzteile für jeden Anwendungsbereich.

EP1839-0022

Die EtherCAT Box EP1839-0022 mit 16 digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Eine Drahtbrucherkennung je Kanal kann aktiviert bzw. deaktiviert werden. Die Signaleingangsfilter sind individuell einstellbar. Jede M12-Buchse besitzt eine unabhängige 24 V DC/0,5 A kurzschlussfeste Sensorversorgung aus US für die beiden angeschlossenen Sensoren. Diese wird überwacht und ein eventueller Fehler wird über eine Diagnose an die SPS zurückgemeldet. Modulbezogen erfolgt eine Unterspannungserkennung der Eingangsspannung. Die Lastspannung UP wird im Eingangsmodul nicht verwendet, sie kann jedoch zur Weiterleitung optional angeschlossen werden und wird zum nächsten Teilnehmer durchgeleitet. Durch den einstellbaren Eingangsfilter und die umfangreiche Versorgungs- und Diagnoselogik eignet sich die EP1839-0022 vorzugsweise für Anwendungen, in denen eine hohe Anlagenverfügbarkeit und dadurch schnelle Fehlersuche und Behebung erforderlich ist. Die EP1839-0022 verfügt über M8-EtherCAT-Anschlüsse und M8-Steckverbinder für die Spannungsversorgung.

EP1839-0042

Die EtherCAT Box EP1839-0042 mit 16 digitalen Eingängen erfasst binäre Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Eine Drahtbrucherkennung je Kanal kann aktiviert bzw. deaktiviert werden. Die Signaleingangsfilter sind individuell einstellbar. Jede M12-Buchse besitzt eine unabhängige 24 V DC/0,5 A kurzschlussfeste Sensorversorgung aus US für die beiden angeschlossenen Sensoren. Diese wird überwacht und ein eventueller Fehler wird über eine Diagnose an die SPS zurückgemeldet. Modulbezogen erfolgt eine Unterspannungserkennung der Eingangsspannung. Die Lastspannung UP wird im Eingangsmodul nicht verwendet, sie kann jedoch zur Weiterleitung optional angeschlossen werden und wird zum nächsten Teilnehmer durchgeleitet. Durch den einstellbaren Eingangsfilter und die umfangreiche Versorgungs- und Diagnoselogik eignet sich die EP1839-0042 vorzugsweise für Anwendungen, in denen eine hohe Anlagenverfügbarkeit und dadurch schnelle Fehlersuche und Behebung erforderlich ist. Die EP1839-0042 verfügt über M12 D-kodierte EtherCAT-Anschlüsse und 7/8"-Steckverbinder für die Spannungsversorgung.

EP2038-0042

Die EtherCAT Box EP2038-0042 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die acht Ausgänge verarbeiten jeweils einen Ausgangsstrom bis max. 2,4 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 16 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse ist ein Kanal verfügbar. Jeder Ausgangskanal meldet einen Fehler "Open-load" oder Kurzschluss über eine Diagnose an die SPS. Diese Diagnose ist kanalweise abschaltbar. Modulbezogen erfolgt eine Unterspannungserkennung der Versorgungsspannung. Die EP2038-0042 verfügt über M12 D-kodierte EtherCAT-Anschlüsse und 7/8"-Steckverbinder für die Spannungsversorgung.

EP2839-0022

Die EtherCAT Box EP2839-0022 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die 16 Ausgänge verarbeiten jeweils einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 4 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Jeder Ausgangskanal meldet einen Fehler "Open-load" oder Kurzschluss über eine Diagnose an die SPS. Diese Diagnose ist kanalweise abschaltbar. Modulbezogen erfolgt eine Unterspannungserkennung der Versorgungsspannung. Die EP2839-0022 verfügt über M8-EtherCAT-Anschlüsse und M8-Steckverbinder für die Spannungsversorgung.

EP2839-0042

Die EtherCAT Box EP2839-0042 ist für die Verarbeitung von digitalen/binären Signalen vorgesehen. Sie schaltet die binären Steuersignale des Automatisierungsgerätes zur Prozessebene an die Aktoren weiter. Die 16 Ausgänge verarbeiten jeweils einen Ausgangsstrom bis max. 0,5 A. Eine kurzzeitige Überlast ist möglich. Die Ausgänge sind kurzschlussfest. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 16 A begrenzt. Der Signalzustand der Kanäle wird über Leuchtdioden angezeigt. Der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder. Je M12-Buchse sind zwei Kanäle verfügbar. Jeder Ausgangskanal meldet einen Fehler "Open-load" oder Kurzschluss über eine Diagnose an die SPS. Diese Diagnose ist kanalweise abschaltbar. Modulbezogen erfolgt eine Unterspannungserkennung der Versorgungsspannung. Die EP2839-0042 verfügt über M12-EtherCAT-Anschlüsse und 7/8"-Steckverbinder für die Spannungsversorgung.

EP6070-0060

Mit TwinCAT 3.1 besteht die Möglichkeit, TwinCAT-Lizenzen über das EtherCAT-Box-Modul EP6070-0060 auch direkt in dezentralen Anlagen in IP 67 zu verwalten. Die EP6070-0060 verkörpert den Hardware-Licence-Key im modularen EtherCAT-I/O-System. Die Übertragung findet über EtherCAT statt.

EP6224-0002

Das IO-Link-Modul EP6224-0002 ermöglicht den Anschluss von bis zu vier IO-Link-Teilnehmern, den sogenannten IO-Link-Devices. Dies können Aktoren, Sensoren oder Kombinationen aus beiden sein. Zusätzlich bietet die EP6224-0002 auf den freien Pins der M12-Ports weitere vier digitale Eingänge. Die Verbindung zwischen der Box und dem Teilnehmer erfolgt als Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Die EtherCAT Box wird über den EtherCAT-Master parametriert. IO-Link ist als intelligentes Bindeglied zwischen der Feldbusebene und dem Sensor angelegt, wobei Parametrierungsinformationen über die IO-Link-Verbindung bidirektional ausgetauscht werden können. Die Parametrierung der IO-Link-Devices mit Servicedaten kann aus TwinCAT heraus über ADS erfolgen oder sehr komfortabel über das integrierte IO-Link-Konfigurationstool. In der Standardeinstellung arbeiten die vier IO-Link-Kanäle der EP6224-0002 als 4-Kanal-Eingangsmodul, 24 V DC, das bei Bedarf mit angeschlossenen IO-Link-Devices kommuniziert, sie parametriert und ggf. in der Betriebsart umstellt. Jeder IO-Link-Port kann wahlweise auch als reiner Ein- oder Ausgang genutzt werden. Die schmale Bauform ermöglicht den Einsatz auch bei beengtem Platzbedarf.

EP6601-0002

Die Ethernet-Switchport-Box EP6601-0002 dient dem dezentralen Anschluss beliebiger Ethernet-Geräte an den EtherCAT-Klemmenverbund. Die Ethernet-Kommunikation der angeschlossenen Geräte wird volltransparent und kollisionsfrei durch das EtherCAT-System weitergeleitet.

EP7041-4032

Die EtherCAT Box EP7041-4032 ist für den direkten Anschluss unterschiedlicher Schrittmotoren vorgesehen. Die PWM-Endstufen für zwei Motorspulen decken einen großen Spannungs- und Strombereich ab. Mit einigen Parametern kann die EP7041-4032 an den Motor und die Anwendung angepasst werden. Ein besonders ruhiger und präziser Motorlauf ist durch ein 256-fach-Microstepping sichergestellt. Durch den Anschluss eines BiSS-C-Encoders ist die Realisierung einer einfachen Servoachse möglich. Der Regelkreis wird über TwinCAT geschlossen. Der Encoder erlaubt ein absolutes Feedback, sodass beim Start der Anlage keine Referenzfahrt notwendig ist. Vier digitale Ein-/Ausgänge erlauben die Verbindung von Endschaltern und Motorbremse.

EP7047-1032

Die EtherCAT Box EP7047-1032 ist für den mittleren Leistungsbereich von Schrittmotoren vorgesehen. Die PWM-Endstufen decken einen großen Spannungs- und Strombereich ab. Sie sind, zusammen mit zwei Eingängen für Endlagenschalter, in der EtherCAT Box untergebracht. Mit nur wenigen Parametern kann die EP7047-1032 an den Motor und die Anwendung angepasst werden. Durch den drehsteif-integrierten Encoder (1024 Inc/Rev) ist der Schrittmotor AS2000 ideal für die Closed-Loop-Regelung der EP7047-1032 geeignet. Als Encoder kann entweder eine 5-V- oder eine 24-V-Variante single-ended eingesetzt werden.

EP7402-0167

Die EtherCAT Box EP7402-0167 bietet zwei Ausgänge mit integriertem Controller zum direkten Anschluss von 24-V-DC-Rollenmotoren oder anderen BLDC-Motoren mit max. 3,5 A. Acht zusätzliche digitale Ein-/Ausgänge erlauben den Anschluss von z. B. Lichtschranken und die Kommunikation zwischen den Modulen im SPS-losen Betrieb. Die EP7402-0167 übernimmt die komplette Steuerung des Rollenmotors unabhängig vom Hersteller des Förderers oder des Motors. Der Anschluss erfolgt direkt an die drei Phasen des Motors. Maximaler Nennstrom, Hochfahr- oder Bremsrampen sowie diverse weitere Parameter können konfiguriert werden und ermöglichen eine weite Anpassung an unterschiedliche Applikationen. Die Ansteuerung der Motoren erfolgt sensorlos. Die nur 174 mm x 60 mm x 36,5 mm große EtherCAT Box in Schutzart IP 67 lässt sich problemlos in Standard-Seitenprofilen am Förderbandrahmen montieren. Sie benötigt keine zusätzliche Schutzabdeckung. Spannungsversorgung und EtherCAT-Kommunikation erfolgen über einen B23-ENP-Stecker mit einer Stromtragfähigkeit von 28 A/45 °C. Im reinen Förderbetrieb lässt sich die EP7402-0167 auch ohne SPS betreiben und stellt Funktionen wie ZPA (Zero Pressure Accumulation), Einzel- oder Blockabzug zur Verfügung.

EP9208-1035

Die EtherCAT Box EP9208-1035 ist eine rein passive Verteilerbox. Die Einspeisung erfolgt über einen 7/8"-Stecker. Die acht Ausgänge sind als M12-Buchsen mit L-Kodierung nach EN 61076 ausgeführt, damit ist die EP9208-1035 geeignet, Ströme bis zu 16 A bei 24 V DC/48 V DC auf jeweils zwei Kanälen pro Buchse zu übertragen. Die Buchsen und die Einspeisung verfügen jeweils über eine LED zur Anzeige der Kanäle. Eingang und Ausgänge der EP9208-1035 sind direkt und ohne dazwischengeschaltete Elektronik verbunden. Eine Versorgung von smarten Servoantrieben, wie z. B. den AMI812x mit integrierter Endstufe, wird durch die EP9208-1035 sehr einfach realisiert.

EP9224-2037

Die EP9224-2037 ermöglicht die Verteilung von einem B17-ENP-Eingang auf vier EtherCAT-P-Ports und M8-Spannungsversorgungs-Ports mit B17-ENP-Weiterleitung. In jedem Spannungszweig wird der Stromverbrauch für Steuerspannung US und Peripheriespannung UP überwacht, begrenzt und ggf. abgeschaltet.

EPP2338-2002

Die EtherCAT-P-Box EPP2338-2002 verfügt über acht digitale Kanäle, die jeweils als Ein- oder Ausgänge betrieben werden können. Eine Konfiguration, ob ein Kanal (Pin 2 und 4 des M12) als Ein- oder Ausgang verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. Die Eingangsschaltung ist intern fest mit dem Ausgangstreiber verbunden, sodass ein gesetzter Ausgang automatisch auch im Eingangsprozessabbild angezeigt wird. Die Eingänge haben einen Filter von 10 µs. Die Ausgänge verarbeiten Lastströme bis 0,5 A und sind kurzschlussfest und verpolungsgeschützt. Der Summenstrom aller Ausgänge ist auf 3 A begrenzt. Die Versorgung der angeschlossenen Sensoren erfolgt über US und ist auf 3 A begrenzt. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt; der Signalanschluss erfolgt über schraubbare M12-Steckverbinder.

EPI3188-0022

Die IO-Link-Box EPI3188-0022 verfügt über 8 analoge Eingänge, die einzeln parametriert werden können, sodass sie entweder Signale im Bereich von -10 bis +10 V oder im Bereich von 0/4 bis 20 mA verarbeiten. Die Spannung bzw. der Eingangsstrom wird mit einer Auflösung von 16 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Die 8 Eingangskanäle sind Single-ended-Eingänge und besitzen ein gemeinsames, internes Massepotenzial. Die Eingangsfilter und damit verbunden die Wandlungszeiten sind in weiten Bereichen einstellbar. Die Skalierung der Eingänge kann bei Bedarf verändert werden; eine automatische Grenzwertüberwachung steht ebenfalls zur Verfügung.

EJ1254

Das digitale Eingangsmodul EJ1254 erfasst schnelle binäre 24-V-Steuersignale aus der Prozessebene und überträgt sie galvanisch getrennt zur Steuerung. Das EtherCAT-Steckmodul enthält vier Kanäle, die ihren Signalzustand durch Leuchtdioden anzeigen. Die Signale werden mit einem Zeitstempel versehen, der mit einer Auflösung von 1 ns den Zeitpunkt des letzten Flankenwechsels angibt. Mit dieser XFC-Technologie lassen sich Signalverläufe zeitlich exakt nachvollziehen und systemweit mit den Distributed Clocks in Beziehung setzen. Eine maschinenweite, parallele Hardwareverdrahtung von Digitaleingängen oder Encodersignalen zu Synchronisationszwecken kann mit dieser Technik oft entfallen.

EJ2522

Das Inkremental-Encoder-Simulationsmodul (Pulse-Train) EJ2522 gibt ein in der Frequenz modulierbares Signal auf zwei Kanälen mit vier Ausgängen aus. Das Signal kann zum Ansteuern von Motortreibern oder anderen Signalempfängern dienen, die durch einzelne Takte angesteuert werden. Die Pulsfolge und Pulsanzahl kann direkt über die Prozessdaten in der Frequenz vorgeben werden, alternativ kann die integrierte Fahrwegsteuerung genutzt werden. Für jeden Kanal kann die Betriebsart (Frequenzmodulation, Pulsrichtungsvorgabe und Inkremental-Encoder-Simulation) gewählt werden. Zusätzlich kann das EtherCAT-Steckmodul drei Ausgangskanäle in der ABC-Encoder-Simulation ansteuern.

EJ7037

Das EtherCAT-Steckmodul EJ7037 ist für den direkten Anschluss von Schrittmotoren im kleinen Leistungsbereich bis 1,5 A vorgesehen. Die Schrittmotorendstufe ist in kompakter Bauform, zusammen mit zwei digitalen Eingängen für Endlagenschalter, im EtherCAT-Steckmodul untergebracht.

EJ7334-0008

Das EtherCAT-Steckmodul EJ7334-0008 ermöglicht den direkten Betrieb von vier DC-Motoren und ist zum E-Bus galvanisch getrennt. Die Drehzahl wird durch einen 16-Bit-Wert vom Automatisierungsgerät vorgegeben. Die Ausgangsstufe ist überlastsicher. Wird eine Drehrichtungsumkehr nicht benötigt, können bis zu acht Motoren unidirektional an der EJ7334-0008 betrieben werden.

EJ7411

Das BLDC-Motormodul EJ7411 bietet eine hohe Regelungs-Performance in sehr kompakter Bauform für den mittleren Leistungsbereich von BLDC-Motoren. Durch die schnelle Regelungstechnik und den Anschluss eines Inkremental-Encoders können sowohl sehr hohe Geschwindigkeitsprofile als auch dynamische Positionieraufgaben realisiert werden. Zahlreiche Überwachungsfunktionen z. B. für Über- und Unterspannung, Überstrom, Modultemperatur oder Motorauslastung über die Berechnung eines I²T-Modells bieten ein Höchstmaß an Betriebssicherheit.

KL3453

Die Leistungsmess-Busklemme KL3453 ist mit max. 690 V AC am Spannungseingang für die direkte Überwachung leistungsstarker Generatoren, wie z. B. in der Windindustrie üblich, optimiert. Ein vorgeschalteter Spannungswandler ist nicht erforderlich. Vier galvanisch voneinander getrennte Stromeingänge erlauben den Einsatz der Klemme in allen üblichen geerdeten Stromwandlerschaltungen wie 2- oder 3-Wandleranordnung in Stern- oder Dreieckschaltung inkl. Nullleiterstrommessung. Einfache Netzanalysen führt die KL3453 bis zur 63. Harmonischen Oberschwingungsanalyse durch oder fasst sie zur vereinfachten Diagnose im Power Quality Factor zusammen. Die KL3453 enthält das Feature „ExtendedRange“, bei dem der volle technische Messbereich zur Verfügung steht, der 130 % des angegebenen nominellen Messbereichs beträgt.

CU1521-0020

Der EtherCAT-fähige CU1521-0020 für Industrial-Fast-Ethernet/100 MBit/s ist ein universeller Medienkonverter, der durch seinen SFP-Slot mit verschiedenen SFP/SFP+-Modulen bestückt werden kann. Der Einsatz von EtherCAT wird so auf den verschiedensten Übertragungswegen möglich, je nachdem welches SFP-Modul eingesetzt wird. Um die EtherCAT-Tauglichkeit sicherzustellen, sind nur von Beckhoff freigegebene SFP-Module zu verwenden. Der Medienkonverter arbeitet bidirektional und kollisionsfrei mit konstanter Verzögerung und kann als eigener EtherCAT-Teilnehmer diagnostiziert werden. So gewährleistet der CU1521-0020, im Gegensatz zu Standardmedienkonvertern, auch im Störungsfall eine schnelle Linkkontrolle und damit einen sicheren Abschluss des EtherCAT-Stranges. Da die Übertragungsrichtung (Kupfer zu SFP, SFP zu Kupfer) für den Bus relevant ist, kann das Gerät über einen Schalter konfiguriert werden. Über diesen Schalter kann auch „Link Loss Forwarding“ für normalen Ethernet-Betrieb eingestellt werden.

Gigabit-fähige EtherCAT/Ethernet-Zubehörkomponenten

Gigabit-fähige EtherCAT/Ethernet-Zubehörkomponenten

Mit der Erweiterung des Portfolios um Gigabit-fähige vorkonfektionierte Leitungen und feldkonfektionierbare RJ45-Steckverbinder setzt Beckhoff auf die Zukunft.

Motion

AM8000, AM8500 | Externe axiale Belüftung IP 65

AM8000, AM8500 | Externe axiale Belüftung IP 65

Lüfterhauben für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen.

Versorgungsmodul AMP8620

Versorgungsmodul AMP8620

Das Modul ermöglicht die schaltschranklose Versorgung der dezentralen Servoantriebe AMP8000 sowie der EtherCAT-P-Box-Module in höchster Schutzart.

AA3033

Die Elektrozylinder der Serie AA3000 sind der ideale Direktantrieb für lineare Applikation mit hohen Prozesskräften und -geschwindigkeiten. Dabei treffen die Vorteile hinsichtlich Kraft, Dynamik und Kompaktheit auf die Vorzüge der Servotechnik, wie geregelte Positionierung, sicheres Halten im Stillstand und hohe Effizienz. Die integrierte Mechanik aus präzisen Wälzlagern, Kugelgewindetrieb und Führung sorgt für eine spielfreie, rein translatorische Bewegung.

APM4330-0001-0000

Der XPlanar-Mover APM4330-0001 eignet sich besonders für alle Anwendungen mit besonders hohen hygienischen Anforderungen. Der Mover ist vollständig in Edelstahl gekapselt und reinigungsfreundlich konstruiert. Mit einer Traglast von bis zu 1 kg eignet sich der XPlanar-Mover APM4330-0001 besonders für den flexiblen Einsatz in Food- und Pharma-Applikationen.

Automation

TF3551

Die TwinCAT 3 Analytics Runtime Base ist der Container, in dem die Analytics-Applikation abläuft, welche in der TC3 Analytics Workbench TE3500 konfiguriert und entwickelt wurde. Die Runtime kann dabei lokal, auf einer Remote-Hardware oder in einer virtuellen Maschine installiert sein. Sie ist das ideale Produkt, wenn eine Analyse „headless“ betrieben werden soll oder bereits eine eigene Visualisierung verfügbar ist.

TF5430

Die Software TF5430 TwinCAT 3 Planar Motion kombiniert eine Vielzahl an Funktionalitäten zur Steuerung der XPlanar-Mover und ermöglicht eine effiziente und intelligente Umsetzung von individuellen XPlanar-Anwendungen. TF5430 TwinCAT 3 Planar Motion ist Bestandteil von TF5890 TwinCAT 3 XPlanar.

TF6620

TwinCAT 3 bietet viele Möglichkeiten zur Anbindung von TCP/IP-basierten Drittanbietersystemen an das Steuerungsprogramm: OPC UA, MQTT, HTTPS und Modbus sind nur einige prominente Vertreter einer ganzen Reihe von Kommunikationsprotokollen. Dieses breite Spektrum wird mit der Function TwinCAT S7 Communication durch das S7-Kommunikationsprotokoll erweitert.

Module Type Package (MTP)

Module Type Package (MTP)

MTP ist ein Konzept, welches in allen Phasen einer prozesstechnischen Anlage zur Ausschöpfung von Optimierungspotentialen beitragen kann.