LösenAnheftenSchließen

18.05.2021

Drallfreie Zuführung von Flachbändern und Garnen

Perfekte Kombination: AX8000-Servoantriebe und EtherCAT-Kommunikation

Die beiden Unternehmen IRO AB und Vintecc bv haben gemeinsam den Zero Twist Feeder entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein aktiv gesteuertes System zur drallfreien Zuführung von Flachbändern und Garnen zu einer Webmaschine. Webmaschinen arbeiten mit hohen Geschwindigkeiten und ziehen in sehr unregelmäßigen Abständen an der Spule. Zum Ausgleich zwischen der Spule und dem Greifer wurde ein Pufferarm verwendet. Der Pufferarm liefert in der für den Schusseintrag optimalen Geschwindigkeit genau die erforderliche Menge Garn an die Webmaschinen. Bei der Produktion können Geschwindigkeiten von bis zu 850 Metern/Minute pro Eintrag erreicht werden. Die AX8000-Servoantriebe und die überlegene EtherCAT-Kommunikation sind die perfekte Kombination für die Einhaltung der von uns benötigten schnellen Zykluszeiten.

Weitere Informationen zu diesem Video

TwinCAT

Das TwinCAT-Softwaresystem verwandelt nahezu jedes PC-basierte System in eine Echtzeitsteuerung mit mehreren SPS-, NC-, CNC- und/oder Robotik-Laufzeitsystemen.

AX8000 | Multiachs-Servosystem

Der AX8000 ist die platzsparende Lösung für Anwendungen mit mehr als zwei Achsen. Umfangreiche TwinSAFE-Funktionen erlauben sicheres Maschinendesign.

EtherCAT

Überragende Performance, flexible Topologie und einfache Konfiguration kennzeichnen die Echtzeit-Ethernet-Technologie.

IPC

Wir liefern Ihnen Panels und Industrie-PCs für jedes Einsatzgebiet – in allen Leistungsklassen mit neuester Technologie.

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400

TwinCAT 3 Target for Simulink® stellt eine Schnittstelle zwischen Simulink® und TwinCAT bereit. Die Software Simulink® wird vom Unternehmen MathWorks entwickelt und vertrieben. Die Programmierumgebung baut auf MATLAB® auf und ist sowohl in der Wissenschaft als auch in der Industrie weit verbreitet. Simulink® ist eine graphische Programmierumgebung, welche sich hervorragend für den modellbasierten Entwicklungsprozess eignet. Es können Simulationsmodelle von Systemen erstellt sowie z. B. Regel- und Steuerungsalgorithmen entworfen werden, um die erstellten Modelle zu testen.