LösenAnheftenSchließen

25 Jahre Busklemme: eine revolutionäre Idee feiert Jubiläum

Die elektronische Reihenklemme als Grundbaustein und Weltstandard der Automatisierungstechnik

Vor inzwischen schon 25 Jahren hatte Beckhoff eine Idee, welche die damalige Automatisierungstechnik revolutionierte: Mit der Busklemme wurde das etablierte Reihenklemmenprinzip erstmals mit der Feldbustechnologie kombiniert. Das zusammen mit Wago Kontakttechnik entwickelte Endergebnis, ein modulares und offenes I/O-System für platzsparende, individuelle und hochflexible Konfigurationen, wurde schließlich auf der Hannover Messe 1995 vorgestellt.

Als Elektronik- und Kommunikationsspezialist setzte Beckhoff bei der elektronischen Reihenklemme bewusst auf eine Weiterentwicklung des damals existierenden Blockmodul-Konzepts, das den Verkabelungsaufwand für die I/O-Ebene bereits deutlich reduzierte. Das neue Busklemmen-Konzept ging jedoch noch einen Schritt weiter: Ziel war es, die traditionelle Reihenklemme durch eine elektronische Version zu ersetzen. Beckhoff nutzte für diese Innovation gezielt nicht nur die jahrelange Erfahrung in der Automatisierung, sondern insbesondere auch das spezifische Know-how in der Feldbustechnologie, bei der Kommunikationstechnik, im Schaltschrankbau sowie in der Entwicklung industrieller Hard- und Software. So entstand nicht nur die komplette Hardware, Software und K-Bus-Kommunikation für das Klemmensystem, sondern zudem eine vollständige Produktfamilie aus Buskoppler, Signal- und Systemklemmen. Somit stand ein feldbusunabhängiges, hoch modulares I/O-System zur Verfügung.

Nach der Einführung der Busklemme im Jahr 1995 hat sich diese Technologie schnell als weltweiter und universell einsetzbarer Automatisierungsstandard etabliert. In besonderem Maß gilt dies für das Systemkonzept von Beckhoff: Die 25 Jahre Entwicklungs- und Anwendungserfahrung spiegeln sich im breitesten I/O-Portfolio am Markt wider. So kommt die Bus- und EtherCAT-Klemmentechnologie heute in einem äußerst breiten Applikationsspektrum zum Einsatz, von der klassischen Maschinenautomatisierung über die Ethernet-basierte Gebäudeautomation bis hin zur Prozesstechnik. Zu diesem Erfolg beigetragen hat sowohl die kontinuierliche Weiterentwicklung als auch die enge Zusammenarbeit mit den Kunden, aus der heraus häufig neue Produktideen entstanden sind. Auf diese Weise hat sich sukzessive das heutige, nahezu lückenlose IP-20- und IP-67-I/O-Portfolio ergeben, das nach wie vor auf die ursprüngliche Idee der Busklemme zurückzuführen ist.

Produkte

Frau Vera K. Schnatmeyer

Pressearbeit
Frau Vera K. Schnatmeyer
Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Hülshorstweg 20
33415 Verl
Deutschland

+49 5246 963-140
press@beckhoff.com

Frau Silke Franke

Pressearbeit
Frau Silke Franke
Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Hülshorstweg 20
33415 Verl
Deutschland

+49 5246 963-140
press@beckhoff.com