CANopen-„Compact"-Busklemmen-Controller BC5150
Statusanzeige
Feldbus,
Power-LEDs
K-Bus
Versorgung
Buskoppler
Einspeisung
Powerkontakte
Powerkontakte
Feldbusanschluss
Adresswahlschalter
Konfigurations-/
Programmierschnittstelle
Adresswahlschalter
Erweiterter Temperaturbereich

BC5150 | CANopen-„Compact"-Busklemmen-Controller

Die Busklemmen Controller sind Buskoppler mit integrierter SPS-Funktionalität. Der „Compact“-Busklemmen-Controller BC5150 für CANopen erweitert die Serie der Beckhoff-Kleinsteuerungen um eine kostenoptimierte Variante in einem kompakten Gehäuse. Der CANopen-Controller hat eine automatische Baudratenerkennung bis 1 MBaud sowie zwei Adresswahlschalter für die Adressvergabe.

Die Programmierung der Busklemmen Controller erfolgt mit dem Programmiersystem TwinCAT nach IEC 61131-3. Zum Laden des SPS-Programmes wird die Konfigurations-/Programmierschnittstelle auf dem BC5150 genutzt. Bei Einsatz der Software-SPS TwinCAT kann das SPS-Programm auch über den Feldbus geladen werden. Die Ein- und Ausgänge der angeschlossenen Busklemmen werden in der Defaulteinstellung der Steuerung zugeordnet. Es kann jede Busklemme so konfiguriert werden, dass sie die Daten direkt über den Feldbus mit dem übergeordneten Automatisierungsgerät austauscht. Ebenfalls können vom Busklemmen Controller vorverarbeitete Daten über den Feldbus mit der übergeordneten Steuerung ausgetauscht werden.

Steuerung für die dezentrale Signalverarbeitung

Das Programmiersystem TwinCAT für den BC5150 arbeitet herstellerunabhängig nach IEC 61131-3. Die SPS-Programme können in fünf verschiedenen Programmiersprachen (AWL, FUP, KOP, AS, ST) geschrieben werden. Darüber hinaus bietet TwinCAT umfangreiche Debug-Funktionalitäten an (Breakpoint, Einzelschritt, Monitoring, …), die eine Inbetriebnahme erleichtern. Des Weiteren lässt sich eine Zykluszeiteinstellung und -messung durchführen.

PLC-Daten CANopen | BC5150
Programmierung über TwinCAT via Programmierschnittstelle oder Feldbus
Programmspeicher 48 kByte
Datenspeicher 32 kByte
Remanente Daten 2 kByte
Laufzeitsystem 1 SPS-Task
SPS-Zykluszeit ca. 3 ms für 1.000 Befehle (ohne I/O-Zyklus, K-Bus)
Programmiersprachen IEC 61131-3 (AWL, KOP, FUP, AS, ST)
Online-Change ja
Technische Daten BC5150
Anzahl Busklemmen 64 (255 mit K-Bus-Verlängerung)
Max. Byte-Anzahl Feldbus 16 Tx/Rx PDOs
Max. Byte-Anzahl Prozessabbild 512-Byte-Input und 512-Byte-Output
Digitale Peripheriesignale 2.040 Inputs/Outputs
Analoge Peripheriesignale 1024 Inputs/Outputs
Übertragungsraten automatische Erkennung bis 1 MBaud
Businterface Open-Style-Connector, 5-polig
Serielle Schnittstelle Programmier- und Konfigurationsschnittstelle
Konfiguration über KS2000 oder Feldbus
Spannungsversorgung 24 V DC (-15 %/+20 %)
Eingangsstrom 60 mA + (ges. K-Bus-Strom)/4
Stromversorgung K-Bus 1750 mA
Powerkontakte 10 A max.
Potenzialtrennung 500 V (Powerkontakt/Versorgungsspannung)
Gewicht ca. 100 g
Betriebs-/Lagertemperatur -25…+60 °C/-40…+85 °C
Relative Feuchte 95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/Einbaulage IP 20/beliebig
Zulassungen/Kennzeichnungen CE, UL, ATEX
Ex-Kennzeichnung II 3 G Ex nA IIC T4 Gc
Zubehör/verwandte Produkte  
KS2000 Konfigurationssoftware zur erweiterten Parametrierung
TX1200 Programmiersystem nach IEC 61131-3
Kabelsätze Kabelsätze und Stecker
FC5101 | FC5102 CANopen-PCI-Feldbuskarten
BC5150 CANopen-„Compact“-Busklemmen-Controller für bis zu 64 Busklemmen (255 mit K-Bus-Verlängerung)
BX5100 CANopen-Busklemmen-Controller für bis zu 64 Busklemmen (255 mit K-Bus-Verlängerung)
BK5120 CANopen-„Economy plus“-Buskoppler für bis zu 64 Busklemmen (255 mit K-Bus-Verlängerung)
CX8051 CANopen-Embedded-PC, Slave
System  
CANopen Weitere CANopen-Produkte finden Sie in der Systemübersicht