Digital-Eingang
IE10xx
 
IE1000, IE1001, IE1002, IE1010, IE1011, IE1012 | 8-Kanal-Digital-Eingang 24 V DC
IE1000
IE1001
IE1002
IE1010
IE1011
IE1012
Stecker-
belegung
Anschlusstechnik
Ø8-Steckverbinder
für Signalanschluss
Statusanzeige Signal
Beschriftungsfelder
Statusanzeige
Stromversorgung:
Steuerspannung (US)
Lastspannung (UP)
M8
M12
1 | + 24 V DC Us
3 | GND
4 | Input
1 | + 24 V DC Us
2 | Input B
3 | GND
4 | Input A
5 | n.c.
1 | + 24 V DC Us
2 | + 24 V DC UP
3 | GND
4 | GND
3-Leiter  2-Leiter
Stromversorgung-
Einspeisung
Stromversorgung-
Weiterleitung
 
IP-Link-Interface

IE100x, IE101x | 8-Kanal-Digital-Eingang 24 V DC

Die digitalen Eingangsbaugruppen IE10xx erfassen die binären Steuersignale aus der Prozessebene und transportieren sie zum übergeordneten Automatisierungsgerät. Der Signalzustand wird über Leuchtdioden angezeigt, der Signalanschluss erfolgt wahlweise über schnappbare Steckverbinder Ø8 mm (IE1000, IE1010), schraubbare M8- (IE1001, IE1011) oder M12-Steckverbinder (IE1002, IE1012). Die Varianten unterscheiden sich durch unterschiedlich schnelle Eingangsfilter.

Die Sensoren werden aus der Steuerspannung US versorgt. Die Lastspannung UP wird im Eingangsmodul nicht verwendet, sie kann jedoch zur Weiterleitung optional angeschlossen werden.

Technische Daten IE1000 IE1001 IE1002
Anzahl Eingänge 8
Anschluss Eingänge Ø8, schnappbar M8, schraubbar M12, schraubbar
Nennspannung Eingänge 24 V DC (-15 %/+20 %)
Eingangsfilter 3,0 ms
Signalspannung „0“ -3…+5 V (EN 61131-2, Typ 2)
Signalspannung „1“ 11…30 V (EN 61131-2, Typ 2)
Eingangsstrom 6 mA typ. (EN 61131-2, Typ 2)
Sensorversorgung aus Steuerspannung, max. 0,5 A, gesamt kurzschlussfest
Anschluss Spannungsversorg. Einspeisung: 1 x M8-Stecker, 4-polig; Weiterleitung: 1 x M8-Buchse, 4-polig
Breite im Prozessabbild 8 Inputs
Stromaufnahme aus US
(ohne Sensorstrom)
25 mA
Potenzialtrennung Kanäle/Steuerspannung: nein, zwischen den Kanälen: nein, Steuerspannung/Feldbus: ja, durch IP-Link
Betriebs-/Lagertemperatur 0…+55 °C/-25…+85 °C
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/Einbaulage IP 65/66/67 (gemäß EN 60529)/beliebig
Zulassungen CE, UL
Technische Daten IE1010 IE1011 IE1012
Anzahl Eingänge 8
Anschluss Eingänge Ø8, schnappbar M8, schraubbar M12, schraubbar
Nennspannung Eingänge 24 V DC (-15 %/+20 %)
Eingangsfilter 0,2 ms
Signalspannung „0“ -3…+5 V (EN 61131-2, Typ 2)
Signalspannung „1“ 11…30 V (EN 61131-2, Typ 2)
Eingangsstrom 6 mA typ. (EN 61131-2, Typ 2)
Sensorversorgung aus Steuerspannung, max. 0,5 A, gesamt kurzschlussfest
Anschluss Spannungsversorg. Einspeisung: 1 x M8-Stecker, 4-polig; Weiterleitung: 1 x M8-Buchse, 4-polig
Breite im Prozessabbild 8 Inputs
Stromaufnahme aus US
(ohne Sensorstrom)
25 mA
Potenzialtrennung Kanäle/Steuerspannung: nein, zwischen den Kanälen: nein, Steuerspannung/Feldbus: ja, durch IP-Link
Betriebs-/Lagertemperatur 0…+55 °C/-25…+85 °C
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/Einbaulage IP 65/66/67 (gemäß EN 60529)/beliebig
Zulassungen CE, UL