Sonderfunktionen
IP6002-Bxxx
 
IP6002-Bxxx | 1-Kanal serielle Schnittstelle, RS232
IP6002-Bxxx
Stecker-
belegung
Statusanzeige Signal
Beschriftungsfelder
M12-Schraub-
verbinder für Signalanschluss
Statusanzeige
Stromversorgung:
Steuerspannung (US)
Lastspannung (UP)
1 | n.c.
2 | TxD
3 | GND
4 | RxD
5 | Shield
1 | + 24 V DC Us
2 | + 24 V DC UP
3 | GNDs
4 | GNDP

IP6002-Bxxx | 1-Kanal serielle Schnittstelle, RS232

Die serielle Schnittstellenbaugruppe IP6002 ermöglicht den Anschluss von Geräten mit einer RS232-Schnittstelle, die normkonform nach CCITT V.28/DIN 66 259-1 arbeitet. Die Baugruppe überträgt die Daten volltransparent zum überlagerten Automatisierungsgerät, wobei der Datentransfer über den Feldbus mit einem einfachen Handshake-Protokoll abgewickelt wird. Dieses hat keinen Einfluss auf das Protokoll der seriellen Schnittstelle. Der aktive serielle Kommunikationskanal arbeitet unabhängig vom überlagerten Bussystem im Vollduplexbetrieb mit bis zu 115.200 Baud, wobei 128-Byte-Empfangs- und 16-Byte-Sendepuffer zur Verfügung stehen. Die RS232-Schnittstelle garantiert hohe Störsicherheit durch galvanisch getrennte Signale.

Technische Daten IP6002-Bxxx
Übertragungskanäle 2 (1/1), TxD und RxD, Vollduplex
Übertragungsraten 1200…115.200 Baud, 9600 Baud (8 Bit, No Parity, 1 Stopp-Bit) voreingestellt
Anschluss RS232 M12, schraubbar
Nennspannung 24 V DC (-15 %/+20 %)
Bitübertragung RS232 (EIA-232)
Bitverzerrung < 3 %
Leitungslänge max. 15 m
Signalspannung „0“ -18…+3 V
Signalspannung „1“ 3…18 V
Datenpuffer 128-Byte-Empfangspuffer, 16-Byte-Sendepuffer
Anschluss Spannungsversorg. Einspeisung: 1 x M8-Stecker, 4-polig; Weiterleitung: 1 x M8-Buchse, 4-polig
Stromaufnahme aus US (ohne Sensorstrom) siehe Dokumentation
Breite im Prozessabbild Input/Output: 3 x 8-Bit-Nutzdaten, 1 x 8-Bit-Control/Status (bis 5 x 8-Bit-Nutzdaten möglich)
Potenzialtrennung RS232/Steuerspannung: 500 V, zum Feldbus: abhängig vom Bussystem
Betriebs-/Lagertemperatur 0…+55 °C/-25…+85 °C
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/Einbaulage IP 65/66/67 (gemäß EN 60529)/beliebig
Zulassungen CE, UL