LösenAnheftenSchließen

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

TE1400 | TwinCAT 3 Target for Simulink®

Paketzustellung durch unterirdische Röhren

Drallfreie Zuführung von Flachbändern und Garnen

TwinCAT 3 | Target für die Simulink®-Integration

MATLAB®/Simulink®-Integration: XTS-Pendel-Demonstrator

Webinar: MATLAB®/Simulink®-Integration in TwinCAT 3

Paketzustellung durch unterirdische Röhren

Drallfreie Zuführung von Flachbändern und Garnen

TwinCAT 3 | Target für die Simulink®-Integration

MATLAB®/Simulink®-Integration: XTS-Pendel-Demonstrator

Webinar: MATLAB®/Simulink®-Integration in TwinCAT 3

TwinCAT 3 Target for Simulink® stellt eine Schnittstelle zwischen Simulink® und TwinCAT bereit. Die Software Simulink® wird vom Unternehmen MathWorks entwickelt und vertrieben. Die Programmierumgebung baut auf MATLAB® auf und ist sowohl in der Wissenschaft als auch in der Industrie weit verbreitet. Simulink® ist eine graphische Programmierumgebung, welche sich hervorragend für den modellbasierten Entwicklungsprozess eignet. Es können Simulationsmodelle von Systemen erstellt sowie z. B. Regel- und Steuerungsalgorithmen entworfen werden, um die erstellten Modelle zu testen.

Mit dem TwinCAT 3 Target for Simulink® ist es möglich, in Simulink® entwickelte Modelle in TwinCAT 3 nutzbar zu machen. Dabei können in Simulink® diverse Toolboxen, wie SimScape™, Stateflow™ oder MATLAB® Function Blöcke, eingebettet werden. Die Modelle werden automatisch mithilfe des Simulink Coder™ in C/C++-Code übersetzt und mit dem TwinCAT 3 Target for Simulink® in TwinCAT-Objekte überführt. Diese lassen sich nahtlos im TwinCAT 3 Engineering verwenden, z. B. mit SPS-Quellcode zu einem Gesamtprojekt erweitern, debuggen und mit Feldbusteilnehmern verknüpfen. Die Blockdiagramm-Visualisierung aus Simulink® wird im TwinCAT 3 Engineering übernommen. Das im Engineering eingebettete Blockdiagramm kann, neben dem Simulink® External Mode, als Control zur Parameteranpassung, zum Debugging, Signal- und State-Monitoring genutzt werden. Einerseits können die automatisch generierten Module als TcCOM-Objekt und andererseits als SPS-Funktionsbaustein in die TwinCAT-Solution eingebunden werden. Die eingefügten Module werden mit dem gesamten TwinCAT-Projekt in die TwinCAT 3-Laufzeit heruntergespielt und dort, wie alle anderen Objekte, innerhalb der Echtzeitumgebung ausgeführt. TwinCAT 3 Target for Simulink® unterstützt sowohl Targets mit Windows 32 Bit und 64 Bit als auch TwinCAT/BSD.

Somit werden MATLAB®/Simulink®-Programmierer in die Lage versetzt, serienfertigen Applikationscode für die Echtzeit-Maschinensteuerung zu erstellen und mit Kollegen zu teilen. Außerdem können sie mithilfe des TwinCAT 3 Automation Interfaces komplette TwinCAT 3-Projekte über eine Programmierschnittstelle aus MATLAB® erstellen und auf Zielsystemen aktivieren. So kann bei Bedarf das vollständige Engineering aus MATLAB® erfolgen. Typische Anwendungsfälle des TwinCAT 3 Target for Simulink® sind Applikationen mit hohem Anspruch an Regelungsalgorithmen, Sensorfusion, Hardware-in-the-Loop-Prüfstände oder virtuelle Inbetriebnahmen von Maschinen und Anlagen.

Produktstatus:

Serienlieferung

Produktinformationen

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

© Beckhoff Automation 2022 - Nutzungsbedingungen