LösenAnheftenSchließen

EL3142-0010 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, ±10 mA, 16 Bit, single-ended

EL3142-0010 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, ±10 mA, 16 Bit, single-ended

EL3142-0010 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, ±10 mA, 16 Bit, single-ended

Run-LED
Error-LED 1
Run-LED
Error-LED 2
Powerkontakt
+24 V
Powerkontakt 0 V
Eingang 1
+24 V
0 V
Schirm
Eingang 2
+24 V
0 V
Schirm
Draufsicht 
Kontaktbelegung 
EL3142-0010 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, ±10 mA, 16 Bit, single-ended

EL3142-0010 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, ±10 mA, 16 Bit, single-ended

Distributed Clocks: das integrierte Zeitmanagementsystem in EtherCAT

Messtechnik einfach konfiguriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Messtechnik einfach integriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Dezentrale, absolute Systemsynchronisation: Mit Distributed-Clocks und EtherCAT.

Distributed Clocks: das integrierte Zeitmanagementsystem in EtherCAT

Messtechnik einfach konfiguriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Messtechnik einfach integriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Dezentrale, absolute Systemsynchronisation: Mit Distributed-Clocks und EtherCAT.

Die analoge Eingangsklemme EL3142-0010 hat die Aufgabe, im Feld befindliche Messumformer zu versorgen und analoge Messsignale galvanisch getrennt zum Automatisierungsgerät zu übertragen. Die Versorgungsspannung für die Sensoren wird über die Powerkontakte an die Klemme geführt. Die Powerkontakte können wahlweise über die Standardversorgung oder eine Einspeiseklemme (EL9xxx) mit galvanischer Trennung für die Betriebsspannung versorgt werden. Die Eingangselektronik ist unabhängig von der Versorgungsspannung der Powerkontakte. Der 0-V-Powerkontakt ist das Bezugspotenzial für die Eingänge. Die EtherCAT-Klemme zeigt ihren Signalzustand durch Leuchtdioden an.

Produktstatus:

Serienlieferung

Produktinformationen

Technische DatenEL3142-0010
Anzahl Eingänge2 (single-ended)
Spannungsversorgungüber den E-Bus
Techniksingle-ended
Signalstrom-10…+10 mA
Oversampling-Faktor
Eingangssignal Bandbreitesiehe Eingangsfilter
Distributed Clocksja
Genauigkeit Distributed Clocks<< 1 µs
Innenwiderstand85 Ω typ. + Diodenspannung
Grenzfrequenz Eingangsfilter5 kHz
Spannungsfestigkeitmax. 30 V
Wandlungszeit~ 60 µs (Fast Mode ~ 40 µs)
Auflösung16 Bit (inkl. Vorzeichen)
Messfehler/ Unsicherheit< ±0,3 % (bezogen auf den Messbereichsendwert)
Potenzialtrennung500 V (E-Bus/Signalspannung)
Stromaufn. Powerkontakte
Stromaufnahme E-Bus170 mA typ.
Breite im ProzessabbildInputs: 8 Byte
Besondere EigenschaftenStandard- und Kompakt-Prozessabbild, Messwertdarstellung umschaltbar, FIR-/IIR-Filter aktivierbar, Grenzwertüberwachung
Gewichtca. 60 g
Betriebs-/Lagertemperatur-25…+60 °C/-40…+85 °C
Relative Feuchte95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeitgemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendunggemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/EinbaulageIP20/beliebig
Zulassungen/KennzeichnungenCE, UL
Ex-KennzeichnungII 3 G Ex nA IIC T4 Gc
GehäusedatenEL-12-8pin
Bauformkompaktes Klemmengehäuse mit Signal-LEDs
MaterialPolycarbonat
Abmessungen (B x H x T)12 mm x 100 mm x 68 mm
Montageauf 35-mm-Tragschiene, entsprechend EN 60715 mit Verriegelung
Anreihbar durchdoppelte Nut-Feder-Verbindung
BeschriftungBeschriftung der Serie BZxxx
Verdrahtungeindrähtige Leiter (e), feindrähtige Leiter (f) und Aderendhülse (a): Federbetätigung per Schraubendreher
Anschlussquerschnitte*: 0,08…2,5 mm²,
f*: 0,08…2,5 mm²,
a*: 0,14…1,5 mm²
Anschlussquerschnitt AWGe*: AWG 28…14,
f*: AWG 28…14,
a*: AWG 26…16
Abisolierlänge8…9 mm
Strombelastung PowerkontakteImax: 10 A

*e: eindrähtig, Draht massiv; f: feindrähtig, Litze; a: mit Aderendhülse

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

© Beckhoff Automation 2024 - Nutzungsbedingungen