LösenAnheftenSchließen

ELX3152 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, 0/4…20 mA, 16 Bit, single-ended, Ex i

ELX3152 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, 0/4…20 mA, 16 Bit, single-ended, Ex i

ELX3152 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, 0/4…20 mA, 16 Bit, single-ended, Ex i

Run-LED
Error-LED 1
Error-LED
Error-LED 2
Powerkontakt
+24 V EX
Powerkontakt
0 V EX
UV1
GND
Eingang 1
UV2
GND
Eingang 2
Draufsicht 
ELX3152 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, 0/4…20 mA, 16 Bit, single-ended, Ex i

ELX3152 | EtherCAT-Klemme, 2-Kanal-Analog-Eingang, Strom, 0/4…20 mA, 16 Bit, single-ended, Ex i

Die systemintegrierte Lösung für den Explosionsschutz: PC-based Control

Die systemintegrierte Lösung für den Explosionsschutz: PC-based Control

Die analoge EtherCAT-Eingangsklemme ELX3152 erlaubt den direkten Anschluss eigensicherer Feldgeräte aus explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 0/20 und 1/21. Sie versorgt im Feld befindliche Messumformer und überträgt deren analoge Messsignale galvanisch getrennt zum Automatisierungsgerät. Der Messbereich kann softwareseitig zwischen 0…20 mA und 4…20 mA umgeschaltet werden. Mit einem technischen Messbereich von ±107 % vom Nennbereich unterstützt die Klemme außerdem die Inbetriebnahmen mit Sensorwerten im Grenzbereich und die Auswertung nach NAMUR NE43. Überlastung und Drahtbruch signalisieren die Error-LEDs.

 

EtherCAT-Klemmen der ELX-Serie müssen stets in Verbindung mit der Einspeiseklemme ELX9560 betrieben werden. Diese erzeugt aus der Eingangsspannung (24 V DC) eine galvanisch getrennte Ausgangsspannung (24 V EX) zur Versorgung der nachfolgenden ELX-Klemmen. Sollte eine erneute Einspeisung erforderlich sein, kann die Kombination aus einer ELX9410 und einer ELX9560 verwendet werden, sodass weitere ELX-Klemmen angereiht werden können. Der ELX-Klemmenstrang muss mit einer ELX9012 oder zwei ELX9410 abgeschlossen werden.

Produktstatus:

Serienlieferung

Produktinformationen

Technische DatenELX3152
TechnikStromeingang
Signalstrom0/4…20 mA
Anzahl Eingänge2 (single-ended)
Anschlusstechnik2-, 3-Leiter
Auflösung16 Bit (inkl. Vorzeichen)
Messfehler/ Unsicherheit< ±0,3 % (bezogen auf den Messbereichsendwert)
Messwiderstand100 Ω typ.
Grenzfrequenz Eingangsfilter5 kHz
Wandlungszeit1 ms typ.
Versorgungsspg. Elektronik24 V DC (über Powerkontakte), Einspeisung durch ELX9560
Stromaufn. Powerkontakte10 mA typ. + Last
Stromaufnahme E-Bus85 mA typ.
Distributed Clocksja
Besondere EigenschaftenStandard- und Kompakt-Prozessabbild, FIR-/IIR-Filter aktivierbar, Grenzwertüberwachung, NE43 NAMUR
Gewichtca. 60 g
Betriebs-/Lagertemperatur-25…+60 °C/-40…+85 °C
Relative Feuchte95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeitgemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendunggemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/EinbaulageIP20/siehe Dokumentation
Zulassungen/KennzeichnungenCE, UL, ATEX, IECEx, cFMus, CCC
Ex-KennzeichnungATEX:
  II 3(1)G Ex ec [ia Ga] IIC T4 Gc
  II (1)D [Ex ia Da] IIIC
  I (M1) [Ex ia Ma] I
IECEx:
  Ex ec [ia Ga] IIC T4 Gc
  [Ex ia Da] IIIC
  [Ex ia Ma] I
cFMus:
  AIS Class I, II, III, Division 1, Groups A thru G
  Class I, Division 2, Groups A, B, C, D
  Class I, Zone 2, AEx ec [ia Ga] IIC T4 Gc
  [AEx ia Da] IIIC T4
GehäusedatenELX-12-8pin
Bauformkompaktes Klemmengehäuse mit Signal-LEDs
MaterialPolycarbonat, blau
Abmessungen (B x H x T)12 mm x 100 mm x 68 mm
Montageauf 35-mm-Tragschiene, entsprechend EN 60715 mit Verriegelung
Anreihbar durchdoppelte Nut-Feder-Verbindung
BeschriftungBeschriftung der Serie BZxxx
Verdrahtungeindrähtige Leiter (e), feindrähtige Leiter (f) und Aderendhülse (a): Federbetätigung per Schraubendreher
Anschlussquerschnitte*: 0,08…2,5 mm²,
f*: 0,08…2,5 mm²,
a*: 0,14…1,5 mm²
Anschlussquerschnitt AWGe*: AWG 28…14,
f*: AWG 28…14,
a*: AWG 26…16
Abisolierlänge8…9 mm
Powerkontakte2 Messer-/Federkontakte

*e: eindrähtig, Draht massiv; f: feindrähtig, Litze; a: mit Aderendhülse

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

© Beckhoff Automation 2024 - Nutzungsbedingungen