LösenAnheftenSchließen

Erweiterungs-Box

Produkte

IE1xxx | Digital-Eingang

Die IE1xxx Module ermöglichen den Anschluss von digitalen/binären Sensoren direkt in der Maschine.

IE2xxx | Digital-Ausgang

Die IE2xxx Module ermöglichen den Anschluss von digitalen/binären Aktuatoren direkt in der Maschine.

IE23/24xx | Digital-Kombi

Die IE23/24xx Module kombinieren digitale Ein- und Ausgänge auf einem Gerät.

IE3xxx | Analog-Eingang

Die IE3xxx Module werten analoge Eingangssignale von -10/0 bis +10 V oder 0/4 bis 20 mA aus.

IE4xxx | Analog-Ausgang

Die IE4xxx Module erzeugen analoge Ausgangssignale von -10/0 bis +10 V oder 0/4 bis 20 mA aus.

IE5xxx | Winkel-/ Wegmessung

Die IE5xxx ermöglichen den Anschluss von SSI-Gebern oder Inkremental-Encodern.

IE6xxx | Kommunikation

Die IE6xxx Module bieten RS232- bzw. RS4222/RS485-Schnittstellen für externe serielle Geräte an.

Bis zu 120 Erweiterungsbaugruppen können über IP-Link angeschlossen werden.
Bis zu 120 Erweiterungsbaugruppen können über IP-Link angeschlossen werden.

Erweiterungs-Box-Module

Die Erweiterungs-Box-Module decken das gesamte Spektrum der I/O-Signale ab: digitale Eingänge mit unterschiedlichen Filtern, digitale Ausgänge mit 0,5- und 2-A-Ausgangsstrom, analoge Ein- und Ausgänge mit 16-Bit-Auflösung, Thermoelement- und RTD-Eingänge, serielle Schnittstellen und Encodereingänge.

Wie bei den Baugruppen der Kompakt Box sind die digitalen Ein-/Ausgänge wahlweise über schraubbare M8- oder M12-Steckverbinder anschließbar. Analoge Signaltypen werden mit der M12-Variante ausgerüstet. Die M8-Stecker bieten einen kanalweisen Anschluss von Sensoren oder Aktuatoren, während bei der M12-Version jeweils zwei Signale auf einem M12-Stecker angeordnet sind.

Die Verbindung der Erweiterungsmodule zur Prozessebene erfolgt über die Feldbus-Koppler. Bis zu 120 Erweiterungsbaugruppen können über die Kommunikationsverbindung IP-Link in einem Abstand von 15 m von Box zu Box angeschlossen werden.