LösenAnheftenSchließen

Unternehmenszentrale Schweiz
Beckhoff Automation AG

Rheinweg 7
8200 Schaffhausen, Schweiz

+41 52 633 40 40
info@beckhoff.ch
www.beckhoff.ch

Technischer Support Schaffhausen Schweiz (Deutsch)

+41 52 633 40 40
support@beckhoff.ch
Kontaktformular

Technischer Support Arbon Schweiz (Deutsch)

+41 71 447 10 80
support@beckhoff.ch

Technischer Support Lyssach Schweiz (Deutsch)

+41 34 447 44 88
support@beckhoff.ch

Technischer Support Yverdon (Französisch)

+41 24 447 27 00
support@beckhoff.ch

Technischer Support Losone (Italienisch)

+41 91 792 24 40
support@beckhoff.ch

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

ET1810, ET1811 | EtherCAT-IP-Core für Intel®-FPGAs

Der EtherCAT-IP-Core ermöglicht es, auf einem FPGA (Field Programmable Gate Array – d. h. ein integrierter Schaltkreis, der programmierbare logische Komponenten enthält) sowohl die EtherCAT-Kommunikationsfunktion als auch anwendungsspezifische Funktionen zu implementieren. Die EtherCAT-Funktionalität ist dabei frei konfigurierbar. Der IP-Core kann mit eigenen FPGA-Designs kombiniert oder in System-on-Chips (SoCs) mit Softcore-Prozessoren oder Hard-Prozessorsystemen über Avalon®- oder AMBA®-AXI™-Schnittstellen integriert werden. Die physikalischen Schnittstellen sowie interne Funktionen, wie die Anzahl der FMMUs und SYNC-Manager, die Größe des DPRAMs usw., sind einstellbar. Das Prozessdaten-Interface (PDI) und die Distributed Clocks sind ebenfalls konfigurierbar. Die Funktionen sind kompatibel zur EtherCAT-Spezifikation und zum EtherCAT-ASIC ET1100.

Die stückzahlbasierten Lizenzen ET1811 bieten insbesondere Herstellern von kleinen Stückzahlen und Entwicklungsdienstleistern die Möglichkeit, mit geringeren Anfangsinvestitionen in die EtherCAT-Entwicklung einzusteigen. Für die Entwicklung eines EtherCAT-Gerätes ist einmalig die Basislizenz ET1811 und die Lizenzgebühren für 1000 Geräte ET1811-1000 erforderlich. Die Lizenzgebühren für 1000 Geräte sind jeweils im Voraus zu entrichten.

Entwicklungsdienstleister benötigen für sich lediglich die Basislizenz, ET1811; für jede Kundenimplementierung wird die Systemintegrator-OEM-Lizenz, ET1811-0030, benötigt. Die Stückzahllizenz (ET1811-1000) erwirbt der Endkunde.

Produktstatus:

Serienlieferung

Produktinformationen

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

© Beckhoff Automation 2021 - Nutzungsbedingungen