LösenAnheftenSchließen

EP5151-0002 | Inkremental-Encoder-Interface mit Single-ended-Eingängen

EP5151-0002 | Inkremental-Encoder-Interface mit Single-ended-Eingängen

EP5151-0002 | Inkremental-Encoder-Interface mit Single-ended-Eingängen

EtherCAT-Signaleingang
EtherCAT-Signalausgang
M12-Schraubverbinder für
Signalanschluss
Statusanzeige Signal
Statusanzeige Stromversorgung:
Steuerspannung (US)
Lastspannung (UP)
Stromversorgung-Einspeisung
Stromversorgung-Weiterleitung
1 | Tx+
2 | Rx+
3 | Rx-
4 | Tx-
1 | GND
2 | Enc_Supply
3 | A
4 | /Error
5 | B
6 | Latch
7 | C
8 | Gate
1 | +24 V DC US
2 | +24 V DC UP
3 | GNDS
4 | GNDP
Draufsicht 
EP5151-0002 | Inkremental-Encoder-Interface mit Single-ended-Eingängen

EP5151-0002 | Inkremental-Encoder-Interface mit Single-ended-Eingängen

Dezentrale, absolute Systemsynchronisation: Mit Distributed-Clocks und EtherCAT.

Dezentrale, absolute Systemsynchronisation: Mit Distributed-Clocks und EtherCAT.

Die EtherCAT Box EP5151-0002 ist ein Interface zum direkten Anschluss von 24-V-DC-Single-Ended-Signalen. Es können Eingangsfrequenzen bis zu 1 MHz ausgewertet werden. Zwei zusätzliche 24-V-Digital-Eingänge stehen zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Über den Statuseingang kann der Störmeldeausgang eines Encoders angeschlossen und ausgewertet werden. Die 24-V-Versorgung des Gebers erfolgt direkt über die D-Sub-Buchse der EP5151-0002.

 

Besondere Eigenschaften:

  • Zähler speichern, sperren, setzen
  • integrierte Frequenz- und Periodenmessung
  • optional als 5-V-Zähler einsetzbar
  • Mikroinkremente
  • synchrones Einlesen des Positionswertes über Distributed Clocks
  • Zeitstempel auf die letzte registrierte Inkrementalflanke

 

Zusätzlich ermöglicht die EP5151-0002 die Messung einer Periode oder Frequenz mit einer Auflösung von 100 ns. Durch die optionale interpolierende Mikroinkremente-Funktionalität, kann die EP5151-0002 bei dynamischen Achsen noch genauere Achspositionen liefern. Zudem unterstützt sie über die hochpräzisen EtherCAT-Distributed-Clocks (DC) das synchrone Einlesen des Geberwertes zusammen mit anderen Eingangsdaten im EtherCAT-System. Zusätzlich steht ein Zeitstempel für die letzte registrierte Inkrementalflanke zur Verfügung. Die Verwendung von Encoderprofilen erlaubt eine einfache und schnelle Verknüpfung der Prozessdaten zur Motion-Control-Anwendung.

Produktstatus:

Serienlieferung

Produktinformationen

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

© Beckhoff Automation 2021 - Nutzungsbedingungen