LösenAnheftenSchließen

EL3174-0090 | EtherCAT-Klemme, 4-Kanal-Analog-Eingang, Multifunktion, ±10 V, ±20 mA, 16 Bit, TwinSAFE SC

EL3174-0090 | EtherCAT-Klemme, 4-Kanal-Analog-Eingang, Multifunktion, ±10 V, ±20 mA, 16 Bit, TwinSAFE SC

EL3174-0090 | EtherCAT-Klemme, 4-Kanal-Analog-Eingang, Multifunktion, ±10 V, ±20 mA, 16 Bit, TwinSAFE SC

Run-LED
Err LED
CH1...4
Powerkontakt
+24 V
Powerkontakt 0 V
Ch1 U+
Ch2 U+
Ch3 U+
Ch4 U+
+24 V
+24 V
+24 V
+24 V
Ch1 U-
Ch2 U-
Ch3 U-
Ch4 U-
Eingang Ch1
Eingang Ch2
Eingang Ch3
Eingang Ch4
Draufsicht 
Kontaktbelegung 
EL3174-0090 | EtherCAT-Klemme, 4-Kanal-Analog-Eingang, Multifunktion, ±10 V, ±20 mA, 16 Bit, TwinSAFE SC

EL3174-0090 | EtherCAT-Klemme, 4-Kanal-Analog-Eingang, Multifunktion, ±10 V, ±20 mA, 16 Bit, TwinSAFE SC

TwinSAFE SC: Standardsignale für sicherheitstechnische Aufgaben nutzbar machen

Distributed Clocks: das integrierte Zeitmanagementsystem in EtherCAT

Messtechnik einfach konfiguriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Messtechnik einfach integriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Dezentrale, absolute Systemsynchronisation: Mit Distributed-Clocks und EtherCAT.

TwinSAFE SC: Standardsignale für sicherheitstechnische Aufgaben nutzbar machen

Distributed Clocks: das integrierte Zeitmanagementsystem in EtherCAT

Messtechnik einfach konfiguriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Messtechnik einfach integriert: Die analogen EtherCAT-Eingangsklemmen.

Dezentrale, absolute Systemsynchronisation: Mit Distributed-Clocks und EtherCAT.

Die analoge Eingangsklemme EL3174-0090 verfügt über vier einzeln parametrierbare Eingänge. Es können pro Kanal entweder Signale im Bereich von -10/0 bis +10 V oder von -20/0/+4 bis +20 mA verarbeitet werden. Physikalisch sind dabei Spannungs- und Stromsignal an unterschiedlichen Klemmpunkten anzuschließen, jeder Kanal ist dann von der Steuerung/TwinCAT über CoE auf U- oder I-Betrieb einzustellen. Die Spannungseingänge arbeiten differenziell, die Stromeingänge sind als Single-ended ausgeführt. Alle Eingänge werden mit einer Auflösung von 16 Bit digitalisiert und galvanisch getrennt zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert. Mit einem technischen Messbereich von ±107 % vom Nennbereich unterstützt die Klemme auch die Inbetriebnahmen mit Sensorwerten im Grenzbereich und die Auswertung nach NAMUR NE43.

Mithilfe der TwinSAFE-SC-Technologie (TwinSAFE Single Channel) ist es möglich, in beliebigen Netzwerken bzw. Feldbussen Standardsignale für sicherheitstechnische Aufgaben nutzbar zu machen. Dazu werden EtherCAT-I/Os aus dem Bereich Analog-Eingang, Winkel-/Wegmessung oder Kommunikation (4…20 mA, Inkremental-Encoder, IO-Link usw.) um die TwinSAFE-SC-Funktion erweitert. Die signaltypischen Eigenschaften und Standard-Funktionalitäten der I/O-Komponenten bleiben dabei erhalten. TwinSAFE-SC-I/Os unterscheiden sich optisch von Standard-I/Os durch einen gelben Streifen auf der Gehäusefront.

Die TwinSAFE-SC-Technologie ermöglicht eine Kommunikation über ein TwinSAFE-Protokoll. Diese Verbindungen können von der üblichen sicheren Kommunikation über Safety over EtherCAT unterschieden werden.

Die Daten der TwinSAFE-SC-Komponenten werden über ein TwinSAFE-Protokoll zu der TwinSAFE Logic geleitet und können dort im Kontext sicherheitsrelevanter Applikationen verwendet werden. Detaillierte und durch den TÜV SÜD bestätigte/berechnete Beispiele zur korrekten Anwendung der TwinSAFE-SC-Komponenten und der jeweiligen normativen Klassifizierung können dem TwinSAFE-Applikationshandbuch entnommen werden.

Produktstatus:

Serienlieferung

Produktinformationen

Technische DatenEL3174-0090
Anzahl Eingänge4
Spannungsversorgungüber den E-Bus
TechnikU differenziell, I single-ended
Signaltypdifferenziell
Oversampling-Faktor
Distributed Clocksja
Genauigkeit Distributed Clocks<< 1 µs
Innenwiderstand> 200 kΩ | 85 Ω typ
Grenzfrequenz Eingangsfilter5 kHz
Gleichtaktspannung UCMmax. 35 V (Spannungsmessung)
Spannungsfestigkeitmax. 30 V (Strommessung)
Wandlungszeitminimal 150 µs
Messbereich, nominell-10/0…+10 V | -20/0/+4…+20 mA
Messbereich, technisch-10,73…+10,73 V | -21,47…+21,47 mA
Auflösung16 Bit (inkl. Vorzeichen)
Messfehler/ Unsicherheit< ±0,3 % (bezogen auf den Messbereichsendwert)
Potenzialtrennung500 V (E-Bus/Signalspannung)
Stromaufn. Powerkontakte
Stromaufnahme E-Bus200 mA typ.
Konfigurationkeine Adress- oder Konfigurationseinstellung
Besondere EigenschaftenTwinSAFE SC, U/I parametrierbar, ExtendedRange, Standard- und Kompakt-Prozessabbild, FIR-/IIR-Filter aktivierbar
Gewichtca. 65 g
Betriebs-/Lagertemperatur-25…+60 °C/-40…+85 °C
Relative Feuchte95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeitgemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendunggemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/EinbaulageIP20/beliebig
Zulassungen/KennzeichnungenCE, UL, ATEX, IECEx
Ex-KennzeichnungATEX:
  II 3G Ex ec IIC T4 Gc
IECEx:
  Ex ec IIC T4 Gc
cFMus:
Class I, Division 2, Groups A, B, C, D
Class I, Zone 2, AEx ec IIC T4 Gc
GehäusedatenEL-12-16pin
Bauformkompaktes HD (High Density)-Gehäuse mit Signal-LEDs
MaterialPolycarbonat
Abmessungen (B x H x T)12 mm x 100 mm x 68 mm
Montageauf 35-mm-Tragschiene, entsprechend EN 60715 mit Verriegelung
Anreihbar durchdoppelte Nut-Feder-Verbindung
BeschriftungBeschriftung der Serie BZxxx
Verdrahtungeindrähtige Leiter (e): Direktstecktechnik; feindrähtige Leiter (f) und Aderendhülse (a): Federbetätigung per Schraubendreher
Anschlussquerschnitte*: 0,08…1,5 mm²,
f*: 0,25…1,5 mm²,
a*: 0,14…0,75 mm²
Anschlussquerschnitt AWGe*: AWG 28…16,
f*: AWG 22…16,
a*: AWG 26…19
Abisolierlänge8…9 mm
Strombelastung PowerkontakteImax: 10 A

*e: eindrähtig, Draht massiv; f: feindrähtig, Litze; a: mit Aderendhülse

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

Inhalte werden geladen ...

© Beckhoff Automation 2024 - Nutzungsbedingungen