LösenAnheftenSchließen

EL51xx | Inkremental-Encoder

Kompakte und kostengünstige Auswertung von Inkrementalsignalen

Vier neue, leistungsfähige EtherCAT-Klemmen ergänzen die Produktpalette

Inkremental-Encoder sind aus vielen Anwendungen nicht mehr wegzudenken – oft sind sie klein und günstig. Beckhoff hat die Klemmenserie EL51xx zur Auswertung von 5-V-Inkrementalencodern mit RS422- und TTL-Signalen mit dem Ziel erweitert, die Auswertung der Inkrementalsignale in der Steuerung ebenfalls platzsparend und kostenreduziert zu realisieren.

Basierend auf neuester Technologie ergänzen gleich vier hochkompakte Produkte das Portfolio. Jede einzelne EtherCAT-Klemme überzeugt durch eine integrierte Sensorversorgung, parametrierbar auf 5 V, 12 V oder 24 V, und eine Kompatibilität mit RS422-, 5V-TTL- und Open-Collector-Encodern. Durch interne Pull-Up-Widerstände ist für die Open-Collector-Auswertung keine äußere Beschaltung notwendig. Zusätzliche 24-V-Digitaleingänge können zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes genutzt werden. Das synchrone Einlesen des Positionswertes wird über die hochpräzisen EtherCAT-Distributed-Clocks (DC) ermöglicht. Daneben erlauben viele integrierte Funktionen weitere Anwendungen direkt in der Klemme, z. B. Rundachsenfunktion, Werkstückmessung und Stillstandüberwachung.

Produkte

EL5102

Die EtherCAT-Klemme EL5102 ist ein Interface zum direkten Anschluss von zwei, je Kanal parametrierbaren, Inkremental-Encodern mit Differenzsignalen (RS422) oder Single-Ended-Signalen (TTL und Open Collector). Es können Eingangsfrequenzen bis zu 5 MHz ausgewertet werden. Zwei zusätzliche 24-V-Digital-Eingänge je Kanal, stehen zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, direkt durch die Prozessdaten den Zählerstand auf einen vorgegebenen Wert zu setzen oder den Zähler zu sperren. Über den Statuseingang kann der Störmeldeausgang eines Encoders angeschlossen und ausgewertet werden. Die 5-V-, 12-V- oder 24-V-Versorgung des Gebers kann direkt über die Anschlusspunkte der Klemme erfolgen.

EL5112

Die EtherCAT-Klemme EL5112 ist ein Interface zum direkten Anschluss von zwei Inkremental-Encodern mit A- und B-Spur oder einem Encoder mit A-, B- und C-Spur. Es können Encoder mit Differenzsignalen (RS422) oder Single-Ended-Signalen (TTL und Open Collector) angeschlossen, und Eingangsfrequenzen bis zu 5 MHz ausgewertet werden. Im 2-Kanal-Betrieb steht pro Kanal ein 24-V-Digital-Eingang zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung, im 1-Kanal-Betrieb können beide Eingänge genutzt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, direkt durch die Prozessdaten den Zählerstand auf einen vorgegebenen Wert zu setzen oder den Zähler zu sperren. Die 5-V-, 12-V- oder 24-V-Versorgung der Geber kann direkt über die Anschlusspunkte der Klemme erfolgen.

EL5122

Die EtherCAT-Klemme EL5122 ist ein Interface zum direkten Anschluss von zwei Inkremental-Encodern mit A- und B-Spur. Es können Encoder mit Single-Ended-Signalen (TTL und Open Collector) angeschlossen werden. Durch interne Pull-Up-Widerstände ist für die Open-Collector-Auswertung keine äußere Beschaltung notwendig. Ein 24-V-Digital-Eingang je Kanal, steht zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, direkt durch die Prozessdaten den Zählerstand auf einen vorgegebenen Wert zu setzen oder den Zähler zu sperren. Die 5-V-, 12-V- oder 24-V-Versorgung der Geber kann direkt über die Anschlusspunkte der Klemme erfolgen.

EL5131

Die EtherCAT-Klemme EL5131 ist ein Interface zum direkten Anschluss von Inkremental-Encodern mit Differenzsignalen (RS422) oder Single-Ended-Signalen (TTL und Open Collector). Es stehen zwei parametrierbare 24-V-DC-Push-Pull-, Tristate-Ausgänge zur Verfügung, die nach Erreichen eines vorgegebenen Zähl-, Periodendauer-, Frequenz- oder Geschwindigkeitswertes gesetzt werden. Dadurch ist eine exakte Reaktionszeit unabhängig vom Feldbuszyklus möglich. Zwei zusätzliche 24-V-Digital-Eingänge stehen zum Speichern, Sperren und Setzen des Zählerstandes zur Verfügung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, direkt durch die Prozessdaten den Zählerstand auf einen vorgegebenen Wert zu setzen oder den Zähler zu sperren. Über den Status-Input-Eingang, kann der Störmeldeausgang eines Encoders angeschlossen und ausgewertet werden. Die 5-V-, 12-V- oder 24-V-Versorgung des Gebers kann direkt über die Anschlusspunkte der Klemme erfolgen.