LösenAnheftenSchließen

Unternehmenszentrale Schweiz
Beckhoff Automation AG

Rheinweg 7
8200 Schaffhausen, Schweiz

+41 52 633 40 40
info@beckhoff.ch
www.beckhoff.ch

Technischer Support Schaffhausen Schweiz (Deutsch)

+41 52 633 40 40
support@beckhoff.ch
Kontaktformular

Technischer Support Arbon Schweiz (Deutsch)

+41 71 447 10 80
support@beckhoff.ch

Technischer Support Lyssach Schweiz (Deutsch)

+41 34 447 44 88
support@beckhoff.ch

Technischer Support Schweiz (Französisch)

+41 24 447 27 00
support@beckhoff.ch

Technischer Support Schweiz (Italienisch)

+41 91 792 24 40
support@beckhoff.ch

FM33xx | Feldbus Module

Die Feldbus Module FM33xx-B110 erlauben den direkten Anschluss von 12 bzw. 32 Thermoelementen in einer Baugruppe. Der Multithermoelement-Anschluss ist in einem kompakten, spritzwassergeschützten Gehäuse untergebracht und besitzt ein EtherCAT-IN- und ein EtherCAT-OUT-Interface. Die Module werden über separate M8-Anschlüsse mit Spannung versorgt und sind sowohl auf der Spannungsversorgung als auch EtherCAT-seitig „Daisy-Chain“-fähig, d. h. mehrere Module können aufeinanderfolgend in einer Linientopologie verdrahtet werden.

Die Schaltung der Baugruppe kann Thermoelementsensoren in 2-Leiter-Anschlusstechnik betreiben. Die Linearisierung über den gesamten Temperaturbereich wird durch einen Mikroprozessor realisiert. Der Temperaturbereich ist frei wählbar. Die Error-LEDs zeigen Drahtbruch an. Die Kaltstellenkompensation erfolgt durch Temperaturmessung in den Anschlusssteckern, sodass Standard-Verlängerungsleitungen angeschlossen werden können. Zum Schutz gegen Fremdspannungen an den Thermoeingängen besitzen die Feldbus Module eine Back-Voltage-Protection. Dabei werden Spannungen bis 230 V AC vom Modul unbeschadet überstanden. Die nicht betroffenen Thermoeingänge sind weiterhin funktionsfähig bzw. werden nur kurzfristig beeinträchtigt. Die erweiterte Parametrierung erfolgt über EtherCAT. Die Parameter werden auf der Baugruppe gespeichert. Der Status des Feldbus Moduls wird über Leuchtdioden angezeigt.

Die verschiedenen Ausbaustufen der Feldbus Module FM33xx-B110 unterscheiden sich hinsichtlich der Anzahl der verfügbaren Thermoeingangskanäle (12 oder 32 Kanäle) sowie des Gehäusetyps (Ansteckgehäuse A oder Anbaugehäuse B). Das Anbaugehäuse Typ B verfügt über zwei Verriegelungslaschen sowie eine umlaufende Gummidichtung für eine IP-65-geschützte Verbindung zum Buchsenelement. Gehäusetyp B ist zusätzlich mit zwei Gusslaschen mit Bohrungen zur Anbringung des FM-Moduls an Montageplatten (Durchsteckmontage) ausgestattet.

Ihre Auswahl:
    Einträge pro Seite
    Inhalte werden geladen ...