Ethernet-TCP/IP-„Economy plus“-Busklemmen-Controller BC9120
Power-LEDs
K-Bus
Versorgung
Buskoppler
Einspeisung
Powerkontakte
Powerkontakte
Ethernet-RJ45
Adresswahlschalter
Konfigurations-/
Programmierschnittstelle
Ethernet-RJ45
Link/Act
10/100 MBit/s
Link/Act
10/100 MBit/s
Erweiterter Temperaturbereich

BC9120 | Ethernet-TCP/IP-„Economy plus“-Busklemmen-Controller

Der Busklemmen Controller BC9120 ist ein Buskoppler mit integrierter SPS-Funktionalität und besitzt eine Feldbusschnittstelle für Ethernet. Er ist ein intelligenter Slave und kann als dezentrale Intelligenz im Ethernet-System eingesetzt werden. Die „Economy plus“-Controller ermöglichen, in Verbindung mit der K-Bus-Verlängerung, den Anschluss von bis zu 255 Busklemmen an einem Controller.

In Bezug auf seine Leistung liegt der Busklemmen Controller BC9120 zwischen dem BC9050 und dem BX9000. Die Busklemmen Controller der Serie BX unterscheiden sich durch eine größere Speicherausstattung und zusätzliche Schnittstellen zur Integration weiterer Peripheriegeräte.

Der BC9120 enthält einen zusätzlichen RJ45-Port. Beide Ethernet-Ports arbeiten als 2-Kanal-Switch. Damit können die I/O-Stationen, anstatt in der klassischen Sterntopologie, als Linientopologie aufgebaut werden. Der Verdrahtungsaufwand wird hierdurch bei vielen Anwendungen erheblich vereinfacht, und die Kabelkosten werden reduziert. Die maximale Entfernung zwischen zwei Kopplern/Controllern beträgt 100 m. Bis zu 20 BC9120-Controller sind kaskadierbar, sodass man eine maximale Linie von 2 km erreichen kann.

Die Programmierung des Busklemmen Controllers erfolgt mit dem Programmiersystem TwinCAT nach IEC 61131-3. Zum Laden des SPS-Programmes wird die Konfigurations-/Programmierschnittstelle auf dem BC9120 genutzt. Beim Einsatz der Software-SPS TwinCAT kann das SPS-Programm auch über Ethernet geladen werden.

Die Ein- und Ausgänge der angeschlossenen Busklemmen werden in der Defaulteinstellung der Mini-SPS zugeordnet. Es kann jede Busklemme so konfiguriert werden, dass sie die Daten direkt über den Feldbus mit dem übergeordneten Automatisierungsgerät austauscht.

Steuerung für die dezentrale Signalverarbeitung

Die Controller BC9020 und BC9120 unterstützen den Betrieb aller Busklemmen. Der Umgang mit den analogen Ein-/Ausgängen unterscheidet sich für den Anwender nicht von dem mit anderen Baureihen. Die Information steht als Byte-Array im Prozessabbild des Automatisierungsgerätes zur Bearbeitung bereit.

Mit der Konfigurationssoftware KS2000 lassen sich die analogen und mehrfunktionalen Busklemmen anwendungsspezifisch anpassen. Die Register der analogen Busklemmen enthalten, je nach Typ, Temperaturbereiche, Verstärkungsfaktoren und Linearisierungskennlinien, die mit der KS2000 über den PC parametriert werden. Die Busklemme speichert die Einstellung spannungsausfallsicher und dauerhaft.

Wahlweise kann auch die Steuerung (SPS, IPC) die Konfiguration der Busklemmen durchführen. Über Funktionsbausteine (FB) wickeln die SPS oder der IPC in der Hochlaufphase die Konfiguration der gesamten Peripherie ab. Die Steuerung kann bei Bedarf die dezentral erstellten Konfigurationsdaten hochladen, um sie zentral zu verwalten und zu speichern. Durch den Austausch einer Busklemme wird damit keine Neueinstellung notwendig. Die Steuerung führt die gewünschte Einstellung nach dem Einschalten automatisch durch.

PLC-Daten Ethernet TCP/IP | BC9120
Programmierung über TwinCAT via Programmierschnittstelle oder Ethernet
Programmspeicher 128 kByte
Datenspeicher 128 kByte
Remanente Daten 2 kByte
Persistente Daten 1 kByte
Laufzeitsystem 1 SPS-Task
SPS-Zykluszeit ca. 1 ms für 1.000 Befehle (ohne I/O-Zyklus, K-Bus)
Programmiersprachen IEC 61131-3 (AWL, KOP, FUP, AS, ST)
Online-Change ja
Up-/Download-Code ja/ja
Technische Daten BC9120
Anzahl Busklemmen 64 (255 mit K-Bus-Verlängerung)
Max. Byte-Anzahl Feldbus 512-Byte-Input und 512-Byte-Output
Digitale Peripheriesignale 2.040 Inputs/Outputs
Analoge Peripheriesignale 512 Inputs/Outputs
Protokoll TwinCAT ADS, Modbus TCP
Konfigurationsmöglichkeit über KS2000 oder Ethernet
Übertragungsraten 10/100 MBit/s, automatische Erkennung der Übertragungsrate
Businterface 2 x RJ45 (2-Kanal-Switch)
Spannungsversorgung 24 V DC (-15 %/+20 %)
Eingangsstrom 90 mA + (ges. K-Bus-Strom)/4
Einschaltstrom ca. 2,5 x Dauerstrom
Empfohlene Vorsicherung ≤ 10 A
Stromversorgung K-Bus 1750 mA
Powerkontakte max. 24 V DC/max. 10 A
Potenzialtrennung 500 V (Powerkontakt/Versorgungsspannung/Feldbus)
Gewicht ca. 170 g
Betriebs-/Lagertemperatur -25…+60 °C/-40…+85 °C
Schutzart/Einbaulage IP 20/beliebig
Zulassungen/Kennzeichnungen CE, UL, ATEX, GL
Ex-Kennzeichnung II 3 G Ex nA IIC T4 Gc
Zubehör/verwandte Produkte  
KS2000 Konfigurationssoftware zur erweiterten Parametrierung
TX1200 Programmiersystem nach IEC 61131-3
Kabelsätze Kabelsätze und Stecker
FC9001-0010 | FC9011 Ethernet-PCI-Feldbuskarten
BC9000 Ethernet-Busklemmen-Controller für bis zu 64 Busklemmen
BC9020 Ethernet-TCP/IP-„Economy plus“-Busklemmen-Controller für bis zu 64 Busklemmen (255 mit K-Bus-Verlängerung)
BC9050 Ethernet-„Compact“-Busklemmen-Controller für bis zu 64 Busklemmen (255 mit K-Bus-Verlängerung)
BC9100 Ethernet-TCP/IP-Busklemmen-Controller für bis zu 64 Busklemmen (mit integriertem 2-Kanal-Switch)
BX9000 Ethernet-Busklemmen-Controller für bis zu 64 Busklemmen (255 mit K-Bus-Verlängerung)
BK9000 Ethernet-TCP/IP-Buskoppler für bis zu 64 Busklemmen
BK9050 Ethernet-TCP/IP-„Compact“-Buskoppler für bis zu 64 Busklemmen (255 mit K-Bus-Verlängerung)
CX8090 Ethernet-Embedded-PC
System  
Ethernet-TCP/IP Weitere Ethernet-TCP/IP-Produkte finden Sie in der Systemübersicht