2-Kanal-Oszilloskopklemme -10…+10 V KL3362
Error-LED1
Output-LED
Error-LED2
Trigger-LED
+24 V
24-V-Ausgang
Eingang 1
Schirm
24-V-Trigger
0 V
Eingang 2
Schirm
Draufsicht 
Kontaktbelegung 

KL3362 | 2-Kanal-Oszilloskopklemme -10…+10 V

Die analoge Eingangsklemme KL3362 ermöglicht das dezentrale Vorverarbeiten von Analogwerten. Die Eingangswerte werden mit einer Auflösung von 14 Bit digitalisiert und in einen internen Speicher geschrieben. Ein leistungsfähiger Prozessor kann die Werte vorverarbeiten. Grenzwerte, Maximal- und Minimalwerte werden ermittelt oder überwacht. Die KL3362 kann auch eine Hüllkurvenüberwachung durchführen. Ein Trigger startet die zyklischen Vorgänge. Das Ergebnis bzw. die gesamten Messwerte werden zum übergeordneten Automatisierungsgerät transportiert.

Technische Daten KL3362 | KS3362
Anzahl Eingänge 2 Analog, 1 Trigger
Spannungsversorgung über den K-Bus
Signalspannung -10…+10 V
Technik Highspeed-Datalogger
Innenwiderstand > 500 kΩ
Innenwiderstand E1-GND, E2-GND > 500 kΩ
Versorgungsspannung
Wandlungszeit < 100 µs, konfigurierbar (10 µs bei Fast-Sampling-Mode)
Auflösung 14 Bit + Vorzeichen
Messfehler < ±0,5 % (bezogen auf den Messbereichsendwert)
Interner Speicher 32 kByte
Trigger konfigurierbar
Stromaufn. Powerkontakte – (keine Powerkontakte)
Stromaufnahme K-Bus 120 mA typ.
Breite im Prozessabbild Input/Output: 2 x 16-Bit-Daten (2 x 8-Bit-Control/Status je Kanal)
Besondere Eigenschaften Highspeed-Analogauswertung (für alle Feldbusse)
Gewicht ca. 55 g
Betriebs-/Lagertemperatur 0…+55 °C/-25…+85 °C
Relative Feuchte 95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/Einbaulage IP 20/beliebig
Steckbare Verdrahtung bei allen KSxxxx-Klemmen
Zulassungen CE, UL, Ex