Datenaustauschklemme mit serieller Schnittstelle KL6051
Run-LED
TxD-LED
RxD-LED
TxD+
RxD+
Masse
Schirm
TxD-
RxD-
Masse
Schirm
Draufsicht 
Kontaktbelegung 
Erweiterter Schock- und Vibrationsbereich

KL6051 | Datenaustauschklemme mit serieller Schnittstelle

Die serielle Schnittstellenklemme KL6051 ermöglicht den Datenaustausch zwischen verschiedenen Feldbussystemen. Unabhängig vom überlagerten Feldbus können Daten im Vollduplexverfahren ausgetauscht werden. In der Defaulteinstellung der Klemme werden 32 Ein- und Ausgänge zwischen den Feldbussystemen übertragen. Die Datenaustauschzeit beträgt ca. 5 ms für 32-Bit-I/O. Der Datenaustausch mit dem Buskoppler wird durch die Run-LED angezeigt. Die TxD- und RxD-LEDs geben den Zustand der Signalübertragung wieder.

Technische Daten KL6051 | KS6051
Technik 2 x RS422
Übertragungskanäle TxD und RxD, Vollduplex
Übertragungsraten 62.500 Baud, 32 Bit bidirektionaler Datenaustausch zwischen zwei KL6051
Bitübertragung über 2 verdrillte Aderpaare mit Differenzsignalen
Leitungsimpedanz 120 Ω
Leitungslänge ca. 1.000 m Twisted-Pair
Spannungsversorgung über den K-Bus
Stromaufnahme K-Bus 65 mA typ.
Stromaufn. Powerkontakte – (keine Powerkontakte)
Potenzialtrennung 500 V (K-Bus/Signalspannung)
Datenpuffer 32 Bit bidirektional
Breite im Prozessabbild Input/Output: 4 x 8-Bit-Nutzdaten, 1 x 8-Bit-Control/Status (bis 5 x 8-Bit-Nutzdaten möglich)
Konfiguration keine Adress- oder Konfigurationseinstellung
Besondere Eigenschaften automatischer Datenaustausch
Gewicht ca. 60 g
Betriebs-/Lagertemperatur 0…+55 °C/-25…+85 °C
Relative Feuchte 95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart/Einbaulage IP 20/beliebig
Steckbare Verdrahtung bei allen KSxxxx-Klemmen
Zulassungen CE, UL, Ex