Netzteile und I/O-Schnittstellen für CX1030 CX1100-0012
Display für
Status-
anzeige
Power-LEDs
Stromversorgung
K-Bus-Interface
(Busklemmen)
Stromversorgung mit K-Bus-Interface
Netzteile und I/O-Schnittstellen für CX1030 CX1100-0013
Display für
Status-
anzeige
IP-Link
Interface
Power-LEDs
Stromversorgung
K-Bus-Interface
(Busklemmen)
Stromversorgung mit K-Bus-/IP-Link-Interface
Netzteile und I/O-Schnittstellen für CX1030 CX1100-0014
Display für
Status-
anzeige
Power-LEDs
Stromversorgung
E-Bus-Interface
(EtherCAT-Klemmen)
Stromversorgung mit E-Bus-Interface

CX1100-001x | Netzteile und I/O-Schnittstellen für CX1030

Die Spannungsversorgung der CX1030-Systeme erfolgt durch eines von drei wählbaren Netzteilmodulen. Die Spannungsversorgung aller weiteren Systemkomponenten wird über den internen PC/104-Bus gewährleistet; es sind keine separaten Versorgungszuführungen nötig. Die CX1100-Komponenten bieten jedoch weitere wichtige Eigenschaften über die reine Spannungsversorgung hinaus: Ein integriertes NOVRAM erlaubt die spannungsausfallsichere Speicherung von Prozessdaten, ein LC-Display mit zwei Zeilen à 16 Zeichen dient zur Ausgabe von System- und Anwendermeldungen. Die Anreihung lokaler I/O-Signale geschieht über die Netzteilvariante CX1100-0012, an die alle Beckhoff Busklemmen (KLxxxx) angeschlossen werden können, oder über CX1100-0013, die zusätzlich zu den Busklemmen auch den Anschluss der Beckhoff-Feldbus-Box-Module vom Typ Erweiterungs-Box IExxxx erlaubt. Mit der Anschlussmöglichkeit der Busklemmen und Feldbus-Box-Module entsteht eine Steuerung mit einer sehr variablen, erweiterbaren I/O-Ebene mit großer Signalvielfalt. Die I/O-Daten werden in einem DPRAM abgelegt, welches der CPU über den Systembus zugänglich ist. Das komplette Spektrum der EtherCAT-Klemmen (ELxxxx) wird über das Netzteil CX1100-0014 angeschlossen. Die I/O-Daten werden beim CX1100-0014 direkt im Arbeitsspeicher der CPU abgelegt; ein DPRAM ist nicht mehr nötig. Die Netzteile des CX-Systems sind im Feld austauschbar.

Die Netzteile CX1100-001x sind elektronisch identisch mit den Netzteilen CX1100-000x, haben jedoch einen internen Kühlkörper und zusätzliche Lüftungsauslässe. Obwohl für die Verwendung mit dem CX1030 vorgesehen, können diese Netzteile auch mit dem CX1020 und CX1010 verwendet werden, um alternative Montagerichtungen zu ermöglichen (siehe Dokumentation).

Technische Daten CX1100-0012 CX1100-0013 CX1100-0014
Spannungsversorgung 24 V DC (-15 %/+20 %)
E-Bus-Anschluss ja (Adapter­klemme)
K-Bus-Anschluss ja (Adapter­klemme) ja (Adapter­klemme)
IP-Link-Anschluss ja
Stromversorgung E-Bus 2 A
Stromversorgung K-Bus bis max. 1,75 A 2 A
Anschlussart Federkrafttechnik (Adapter­klemme)
NOVRAM 8 kByte
Display FSTN-Display 2 Zeilen x 16 Zeichen Text, beleuchtet
I/O-DPRAM 4 kByte 4 kByte
Diagnose-LED 1 x PWR, 1 x I/O Run, 1 x I/O Err 1 x PWR, 1 x I/O Run, 1 x I/O Err 1 x PWR, 1 x L/A, 1 x Run
Abmessungen (B x H x T) 42 mm x 109 mm x 92 mm 58 mm x 109 mm x 92 mm 42 mm x 109 mm x 92 mm
Gewicht ca. 240 g ca. 325 g ca. 235 g
Betriebs-/Lagertemperatur 0…+55 °C/-25…+85 °C
Relative Feuchte 95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart IP 20