Master-Feldbusmodule CX2500-M310
Feldbusanschluss
Adresswähler
 Status-LEDs
 PCIe-Interface
PROFIBUS-Master
Erweiterter Temperaturbereich
Master-Feldbusmodule CX2500-M510
Feldbusanschluss
Adresswähler
 Status-LEDs
 PCIe-Interface
CANopen-Master
Erweiterter Temperaturbereich

CX2500-Mxxx | Master-Feldbusmodule

Die Feldbusmastermodule CX2500-Mxxx sind linksseitige Ansteckmodule für die Embedded-PC-Serie CX20xx. Der Einsatz von CX20xx-Systemen mit Feldbusmastermodulen ermöglicht den segmentartigen Aufbau von Steuerungsstrukturen in weitläufigen Anlagen und Maschinen unter Nutzung weiterer Feldbuskomponenten (Buskoppler, Busklemmen Controller, Antriebstechnik etc.).

Das Feldbusmastermodul CX2500-M310 übernimmt die Funktion eines PROFIBUS-Masters, CX2500-M510 ist ein CANopen-Master. Jedes dieser Module belegt eine PCI-Express-Lane, sodass insgesamt vier Module in beliebiger Kombination linksseitig an einen CX20xx-Verbund angeschlossen werden können. Im Vergleich zu den Beckhoff-PCIe-Feldbuskarten sind die Leistungsdaten der Feldbusmastermodule nahezu identisch, jedoch einkanalig ausgeführt.

Der parallele Betrieb mehrerer gleicher oder unterschiedlicher Master ist möglich, z. B. zwei PROFIBUS-Master, oder ein PROFIBUS-Master und ein CANopen-Master. Bei Mischbetrieb aus Master- und Slaveanschaltungen fungieren CX-Systeme als intelligente Gateways zwischen verschiedenen Feldbussen: Daten werden empfangen, verarbeitet und in andere Feldbusse eingespeist. Master- bzw. Slaveanschaltungen vernetzen mehrere CX-Systeme untereinander streng deterministisch über die Feldbusebene. CX-Feldbusmodule sind im Feld nachrüst- und austauschbar, indem sie an bestehende CX-Systeme angereiht werden. Das Scannen und Erkennen der Module, die Parametrierung, die Konfiguration der daran angeschlossenen I/O-Komponenten sowie die Online-Diagnose des Prozess-/Feldbusstatus erfolgen im TwinCAT System Manager.

Technische Daten CX2500-M310 CX2500-M510
Feldbus PROFIBUS DP, DP-V1; DP-V2 (MC) in Vorbereitung CANopen
Übertragungsraten 9,6 kBaud…12 MBaud 10, 20, 50, 100, 125, 250, 500, 800, 1000 kBaud
Businterface 1 x D-Sub-Buchse, 9-polig
Busteilnehmer max. 125 Slaves mit bis zu 244 Byte Input-, Output-, Parameter-, Konfigurations-, Diagnosedaten je Slave max. 127 Slaves
Interface zur CPU PCI-Express
Max. Verlustleistung 2,8 W
Eigenschaften PROFIBUS – unterschiedliche DP-Zykluszeiten pro Slave möglich; Error-Management für jeden Teilnehmer frei konfigurierbar CANopen – unterstützte PD-Kommunikationsarten: ereignisgesteuert, zeitgesteuert, synchron, polling; Emergency-Message-Handling, Guarding und Heartbeat, Boot-Up nach DS302; Online-Bus-Load-Monitor und Bus-Trace, Error-Management für jeden Teilnehmer frei konfigurierbar
Abmessungen (B x H x T) 24 mm x 99 mm x 54,5 mm
Gewicht ca. 180 g
Betriebs-/Lagertemperatur -25…+60 °C/-40…+85 °C
Relative Feuchte 95 % ohne Betauung
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart IP 20