M3100
 
M3100 Lightbus-Inkremental-Encoder-Interface

M3100 | Lightbus-Inkremental-Encoder-Interface

Das Modul M3100 ermöglicht den Anschluss beliebiger Inkremental-Encoder an das Lightbus-System. Ein 24-Bit-Zähler mit Quadraturdecoder sowie ein 24-Bit-Latch für den Nullimpuls können gelesen, gesetzt oder aktiviert werden. Über den Lichtwellenleiteranschluss des Lightbus-Systems werden die Geberwerte schnell – innerhalb 25 µs – und störsicher zu einem Zentralgerät wie PC, SPS oder CNC übertragen. Bis zu 255 Geber können in einem Lightbus-Ring abgefragt werden.

 

Eigenschaften

Technische Daten M3100
Feldbus Lightbus
Übertragungsraten 2,5 MBaud, 32-Bit-Nutzinformation in 25 µs
Geberanschluss A, A(inv), B, B(inv), Null, Null(inv), Status
Geberbetriebsspannung wahlweise 5 V DC/15 V DC
Zähler 24 Bit, binär
Grenzfrequenz 1 MHz
Quadraturdecoder 1-, 2-, 4-fach-Auswertung
Nullimpuls-Latch 24 Bit
Befehle Lesen, Setzen, Aktivieren
Versorgungsspannung 24 V DC (-15 %/+20 %)
Stromaufnahme 0,1 A (ohne Geberlaststrom)
Gehäuse Aluminiumdruckgussgehäuse (IP 65) mit Schraubbefestigung
Abmessungen (B x H x T) 80 mm x 175 mm x 52 mm
Betriebs-/Lagertemperatur 0…+55 °C/-25…+85 °C
Schwingungs-/Schockfestigkeit gemäß EN 60068-2-6/EN 60068-2-27
EMV-Festigkeit/-Aussendung gemäß EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Schutzart IP 65
Bestellangaben M3100-00x
M3100-000 Standardausführung
M3100-001 Ausführung mit zusätzlichem Freigabeeingang
M3100-002 Ausführung mit seitlicher Kabeleinführung
M3100-003 Ausführung mit zusätzlichem Freigabeeingang und seitlicher Kabeleinführung
Produktankündigung
abgekündigt (für Ersatzteile bitte den Beckhoff Service kontaktieren)