Beckhoff News

9. Mai 2008

WSD: Plug-and-play für die Gebäudeautomatisierung

WSD ist ähnlich wie USB eine Plug-and-play-Technologie, bei der Geräte wie Drucker, Scanner und Mobiltelefone an den PC angeschlossen, von diesem erkannt und betrieben werden. Mit WSD erweitert Microsoft die Plug-and-play-Technologie auf den Bereich „Ethernet-basierende Geräte“.

WSD: Plug-and-play für die Gebäudeautomatisierung
Web Services on Devices (WSD) auf der light + building 2008

Hiermit will Microsoft insbesondere den Bereich Home Automation erschließen. Beckhoff als Windows Embedded Gold Partner implementiert diese neue Technologie schon jetzt in seine Produkte. Die Windows-CE-Steuerungen von Beckhoff werden zukünftig die neue WSD-Technologie unterstützen. Die an die Steuerung angeschlossenen Geräte, Sensoren und Aktoren werden automatisch erkannt Die erkannten Datenpunkte werden dann per WSD den anderen Ethernet-Teilnehmern z. B. Media-Center zur Verfügung gestellt. Grundlage hierfür sind auf dem internationalen Standard „Device Profile for Web Services“ (DPWS) basierende Profile. Durch Implementieren dieser Profile in die Komponenten erfolgt die Integration der Technologie „Web Service on Devices“. Alle Profile stehen zudem auf den Embedded-PCs zur Verfügung, so dass ein automatisches Erkennen möglich ist. Bisher wurden Lösungen für Lampen, Wetterstationen, Bewegungssensoren, Jalousien und Miele@Home Waschmaschinen entwickelt. Weitere Anwendungen folgen in Kürze.

Automatische Geräteerkennung mit Microsoft Windows Embedded CE 6.0 R2 und Beckhoff-Technologie Automatische Geräteerkennung mit Microsoft Windows Embedded CE 6.0 R2 und Beckhoff-Technologie

Control Panel : CP6608
Embedded-PC: CX1020
Building Automation



Zurück Top Beckhoff Pressekontakt